17.05.13 14:37 Uhr
 1.180
 

Russischer Astronaut bezahlte erstmals seine Steuern aus dem Weltraum

Der Kosmonaut Pawel Winogradow musste auch im All ganz irdische Dinge erledingen.

Als erster Astronaut bezahlte er seine Steuern per Internetbanking aus dem All.

Da Winogradow erst im September 2013 auf die Erde zurückkommt, musste er dies auf diesem ungewöhnlichen Weg erledigen, wie die staatliche Sberbank mitteilte.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Steuer, All, Astronaut
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 14:45 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In welchen Ländern fielen denn überall Steuern an?
Kommentar ansehen
17.05.2013 14:55 Uhr von Gierin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist genau die Premiere: Dass man vom Weltall aus Steruen zahlt oder dass ein reicher Russe Steuern zahlt? ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2013 15:00 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Voll ungewöhnlich, seine Steuern über das Internet zu bezahlen :P
Kommentar ansehen
18.05.2013 14:32 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

Habe mal gehört, dass man das in der Schweiz auc hso macht. Ob das stimmt weiß ich nicht, hab auch keine Lust das jetzt zu prüfen :P

Aber letztendlich ist das eine Gewöhnungssache. Wenn man das schon immer so gemacht hat, dann macht man das halt. Wenn man das jetzt in Deutschland einführen würde...oje oje ^^

Aber das Risiko besteht trotzdem, da hast du recht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?