17.05.13 14:18 Uhr
 6.643
 

40 Dollar pro Monat: Ex-Milliardär Bernie Madoff putzt nun im Gefängnis Telefone

Der ehemalige Milliardär wurde wegen des größten Schneeball-Systems der Geschichte verurteilt und sitzt in einem Gefängnis in North Carolina ein.

Der einstmals reiche Mann verdient dort nun mit dem Putzen der Knasttelefone 40 Dollar im Monat.

"Normalerweise stehe ich um halb fünf auf, weil ich nicht schlafen kann", so Madoff über seinen Alltag. Der Suizid seines Sohnes nach dem Skandal lasse ihn nicht los, so der 75-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar, Gefängnis, Monat, Milliardär, Bernard Madoff
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 14:27 Uhr von Mankind3
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Ohhhh....eine Runde mitleid...
Kommentar ansehen
17.05.2013 17:58 Uhr von Frambach2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nur die Telefone?? Den sollten sie die Toiletten putzen lassen, bei seiner Arglist und Gier!
Kommentar ansehen
17.05.2013 20:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher
Weil man in Deutschland niemanden zur Arbeit zwingen darf!!
Ist doch genauso wie bei Hartz4. Die die nicht arbeiten wollen bekommen zwar ne Kürzung aber grundsätzliche Sachen wie Miete, Strom, etc. wird trotzdem bezahlt

So ist es im Knast auch...
Grundbedürfnis wird gedeckt, wenn du arbeiten gehst kannst dir auch Zigaretten, TV und sowas leisten
Kommentar ansehen
18.05.2013 00:31 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tut mir leid, keine tüte mitleid von mir.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?