17.05.13 13:53 Uhr
 202
 

"Wenn der Teufel in die Kirche geht": "ProKöln" bei Christopher Street Day?

Der Bericht, dass die rechtsextremistische Partei "ProKöln" sich für die Parade zum Christopher Street Day am 7. Juli angemeldet hat, löste in Online-Zeitungen und sozialen Netzwerken eine kontroverse Diskussion aus.

So waren einige der Meinung, dass eine Demokratie auch rechtspopulistisches Gedankengut aushalten müsse, andere hingegen sahen darin eine Gefahr.

"Die Pros haben Schwule in ihren Reihen? Wenn die jetzt noch Ausländer auf ihren Wagen haben, bricht mein jahrelang vom KStA und ´Express´ geprägtes linkes Weltbild zusammen", so einer der User über das Vorhaben von "ProKöln".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kirche, Teufel, Christopher Street Day, ProKöln
Quelle: www.ksta.de