17.05.13 12:26 Uhr
 5.957
 

LAN-Party im Bundestag: Philip Rösler "Gamer der ersten Stunde"

Im Bundestag findet seit 2011 eine Politiker-LAN-Party statt, bei der die neuesten Errungenschaften in Sachen Computergames vorgestellt werden.

Bei dieser Gelegenheit outete sich Wirtschaftsminister Philip Rösler als Gamer der ersten Stunde: Allerdings zocke er mittlerweile "nur noch Tower-Defense-Games" auf dem Handy und selbstverständlich kein "Doom".

Zudem lobte er die boomende Computerspielbrachne, deren Möglichkeiten bei weitem noch nicht ausgeschöpft seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Party, Bundestag, Philipp Rösler, LAN, LAN-Party
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 12:28 Uhr von Skyfish
 
+40 | -0
 
ANZEIGEN
Sag ich doch immer. Der Fipsi will doch nur spielen.
Kommentar ansehen
17.05.2013 12:31 Uhr von BoltThrower321
 
+34 | -10
 
ANZEIGEN
"...und selbstverständlich kein "Doom" "

Pff...lächerlich durch und durch. Rösler disqualifiziert sich mit seiner Aussage.

Weder ist DOOM noch aktuell noch passt es in einer fachlichen Aussage.
Billigste Stigmatisierung ist das.
Kommentar ansehen
17.05.2013 12:48 Uhr von PeterLustig2009
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

Wohl eher disqualifziert sich der Autor bzw der Journalist der SZ der Herrn Rösler ernsthaft die Frage stellt ob er denn auch Doom spiele.

Aber so wie es dargestellt wird passt es ja wieder ins Bild der dummen Politiker nicht wahr ;)
Kommentar ansehen
17.05.2013 13:08 Uhr von Onid_A
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Wieso zockt er kein Battlefield Vietnam? :( Achja... da kann man keine Nazis spielen.
Kommentar ansehen
17.05.2013 13:46 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Er ist ja Hardcore
Kommentar ansehen
17.05.2013 14:11 Uhr von jjbgood
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
herr rösler, nur weil man mal nen super nintendo mit mario hatte, ist man kein gamer der ersten stunde...
Kommentar ansehen
17.05.2013 14:19 Uhr von Tripmeister
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die Asiaten können eben einfach nicht anders XD
Kommentar ansehen
17.05.2013 15:27 Uhr von Schaumschlaeger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Zudem lobte er die boomende Computerspielbrachne, deren Möglichkeiten bei weitem noch nicht ausgeschöpft seien. "

Allerdings. Mindestens ein Problem beim Ausschöpfen des Potentials haben sich dabei unsere Politiker zuzuschreiben. Wenn man in Deutschland als Erwachsener Spieler durch Bevormundung nur weichgespülte Versionen erhält, ist es nur logisch, dass man betroffene Spiele meidet oder sich andernweitig besorgt.

Beispiel Fallout 3. Ja, ich will splatter Effekte und ja ich denke ich bin dazu in der Lage Spiel von Realität zu unterscheiden. In Deutschland werd ich mir die Nachfolger aus Prinzip nicht kaufen. Oder die Indizierung der Wolfenstein Spiele ist ebenfalls eine einzige Farce. Da wird unreflektiert alles indiziert, verboten oder zumindest geschnitten was auch nur entfernt an NS Zeiten erinnert. Da interessiert auch nicht, dass die Nazis im Spiel die bösen sind. (http://www.gameswelt.de/...)

Aber da ist wohl jedes Argumentieren vergebens, da die Politik wie sooft nunmal besser als der gemeine Pöbel weis, was gut für uns ist.
Kommentar ansehen
17.05.2013 16:04 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
peinlich .... einfach nur peinlicher dieser Typ ....

und ich dachte doch wirklich nach Schwesterwelle ... ist der Bodensatz bei der FDP erreicht ...

aber nein die setzen nochmal ein Stockwerk weiter nach unten in die Güllegrube nach
Kommentar ansehen
17.05.2013 18:03 Uhr von WhyteG4mer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Gamer der ersten Stunde", Rösler sieht doch schon aus wie so´n Japaner-Nerd. Wie der, damals, aus meiner Klasse...der einen 600 Stunden Final Fantasy X Spielstand hatte...
Rösler ist einfach so unpolitisch wie eh und je. Seinen Platz könnte jeder normale Mitteleuropäer einnehmen. Wäre auch besser für ihn wenn er zurück treten würde, dann kann er sich ja einen Job in der freien Wirtschaft für 4€ Mindestlohn suchen...*no comment*
Kommentar ansehen
17.05.2013 20:22 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doom? Wann hat der zuletzt mal richtig gezockt?

Das währe mal eine Idee für die nächste "Wahl", da es sowieso keinen Unterschied macht, welche Pfeife Kanzler/in wird, könnte man das mit einem Turnier irgendwelcher Games entscheiden.

Für jeden zu bekleidenden Posten gibts dann auch ein spezielles Game mit Bezug zur angestrebten Tätigkeit.
Kommentar ansehen
17.05.2013 21:04 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo?Geht´s noch?LAN Party im Job?Und ich bezahl das auch noch?Seid ihr da oben noch ganz richtig ?
Und wir wurden von oben angeknurrt,weil wir uns bei WM Spielen mit deutscher Beteiligung ´nen winzigen schwarz weiß Fernseher aufgestellt hatten,aber unseren Job trotzdem gemacht haben.Auch der Bundestag ist eine Behörde,in der Staatsdiener (Beamte auf Zeit) tätig sind.
Die haben genug Pensum zu schaffen,daddeln ist da nicht erwünscht,jedenfalls nicht von mir als Steuerzahler.
Kommentar ansehen
17.05.2013 21:12 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan
Jetzt wisch dir mal den Schaum vom Mund, ersetzte "Lan-Party" gegen Messevorführung und schon trifft es die Sache besser

ABer halt da kann man sich gar nicht so künstlich und völlig unangebracht drüber aufregen.
Ne dann lass das mal lieber
Kommentar ansehen
18.05.2013 01:43 Uhr von helldog666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, er spielt halt schon Doom 2 und Kingpin, meine Güte, Doom 1, wer spielt denn noch Doom 1 ?? Blake Stone und R.O.T.T. sowie Hexen 2 sind angesagt !!
Kommentar ansehen
18.05.2013 04:54 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Politiker wollen doch nur spielen........
mit dem Wahlvieh
Kommentar ansehen
18.05.2013 09:44 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch ok, er is doch noch gar nicht so alt...
was soll er denn sagen, dass er auch noch ballerspiele zockt?! ich meine es wäre vielleicht ehrlich, aber würde ihm noch mehr schaden, weil die öffentliche meinung darüber halt nicht die beste ist, leider..
Kommentar ansehen
19.05.2013 06:08 Uhr von AbusBambus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Selbstverständich kein Doom" :D

So ganz auf dem neusten Stand (Doom ist von 1993) scheint er ja, was Spiele betrifft, nicht zu sein. Ich mein, was für eine Relevanz hat Doom überhaupt heute noch, und damit, dass erst kürzlich die Indizierung aufgehoben wurde, schießt er sich auch noch ein Eigentor.

Aber Hauptsache irgendein Spiel nennen, dass bekanntermaßen einen schlechten Ruf genießt, weil es für einen Amoklauf (Columbine 1999) in Verbindung gebracht wurde, und in Deutschland wegen der damals als drastisch angesehenen Gewaltdarstellung indiziert wurde. Man will ja auch mit gutem Beispiel vorangehen. Jaja ein echter Gutmensch eben.
Kommentar ansehen
19.05.2013 11:21 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"selbstverständlich kein "Doom"" - der gehört nicht dazu.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?