17.05.13 11:34 Uhr
 218
 

Einbruchsversuch auf Münchner Viktualienmarkt: Täter beinahe verblutet

Einen Einbruchsversuch auf dem Münchener Viktualienmarkt hätte einem 28-jährigen Mann beinahe das Leben gekostet. Der Dieb wollte in ein Vorzelt auf dem bekannten Markt einbrechen.

Dabei zog er sich schwere Schnittverletzungen zu und verlor viel Blut. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und befindet sich jedoch mittlerweile außer Lebensgefahr.

"Als die Polizei die Blutspur des Mannes zurückverfolgte, entdeckten die Beamten die versuchten Einbrüche", sagte Polizeisprecher Wolfgang Beer.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Einbruch, Viktualienmarkt
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?