17.05.13 10:55 Uhr
 200
 

Viren und Trojaner: Das sollte man über Schadprogramme bei Handys wissen

Viele Menschen hegen den Irrglauben, Daten auf Handys seien sicher. Es drohen jedoch durch Schadprogramme große Gefahren. Durch Malware auf einem Smartphone können bösartige Programme ausgelöst werden.

Dem Nutzer wird dadurch ohne seine Zustimmung die Kontrolle über sein Handy entzogen. Die Folge kann unter anderem Diebstahl von privaten Daten sein oder die Löschung von Informationen. So wurden mittlerweile über 32 Millionen Android-Geräte weltweit mit Malware infiziert.

Um Malware entgegenzuwirken, sollte man unter anderem regelmäßig Updates des Betriebssystems und der Software durchführen und Passwörter komplex gestalten. Eine Bluetooth-Verbindung sollte nur aktiv sein, wenn sie gebraucht wird. Auch die Verwendung von Mobile-Security-Apps wird empfohlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Viren, Trojaner, Malware
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 11:21 Uhr von ~frost~
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Feingeist:

auch falsch, bösartige Programme sind nicht Malware, sondern Malware sind bösartige Programme ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Islamist droht nach Haftentlassung mit Anschlägen
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?