17.05.13 09:30 Uhr
 413
 

Blitzerwarner-Apps: Erlaubt oder illegal?

Auf die Frage ob Blitzerwarner-Apps legal oder illegal sind gab es von der ADAC eine eindeutige Antwort. Die Apps sind illegal.

"Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören." So lautet Paragraf 23, 1b der Straßenverkehrsordnung. Dies schließt Radarwarngeräte mit ein.

Viele Juristen sehen in diesem Paragrafen keinen freien Spielraum. Ein Smartphone ist in erster Linie ein Mobiltelefon, außerdem könne es keine Geschwindigkeitsmessungen stören. Darin sehen Anbieter der Radarwarn-Apps eine Grauzone der StVO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Smartphone, App, Radarkontrolle, Rechtslage
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 09:51 Uhr von Jaecko
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Ein Smartphone ist in erster Linie ein Mobiltelefon"... dessen Benutzung während der Fahrt ja eigentlich auch verboten ist.

"...außerdem könne es keine Geschwindigkeitsmessungen stören"... Noch nicht. Würd mich nicht wundern, wenn da in den nächsten 1-2 Jahren noch was kommt.
Kommentar ansehen
17.05.2013 10:35 Uhr von atrocity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, Und wie will man das nachweisen? Einfach das Handy sperren wenn man angehalten wird.Entsperren muss man es nicht da sich in einem Rechtsstaat niemand selber belasten muss.
Kommentar ansehen
17.05.2013 10:42 Uhr von Saya
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
einfach ein Beifahrer das Gerät in die Hand drücken, der Vorschlag kommt ja auch vom ADAC

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
17.05.2013 10:42 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Dem Führer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gerät zu betreiben oder betriebsbereit mitzuführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören."

na, wer findet den entscheidenden punkt? genau, dem führer ist es untersagt, nicht den anderen leuten im fahrzeug. gut, rein theoretisch dürften sie ihn darüber nicht informieren und er dürfte die anzeige nicht sehen, aber auch dieses dürfte schwer nachweisbar sein.
Kommentar ansehen
17.05.2013 14:37 Uhr von T.Eufel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt viele Gesetze, die nur dazu da sind, ignoriert zu werden. Was interessiert mich, was die verbieten und was nicht? Ich verwende schon ewig Radarwarngeräte. Diese haben mir schon etliche Euros gespart und erwischt wurde ich deswegen noch nie. Wie auch? lol

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?