17.05.13 08:51 Uhr
 414
 

NSU-Prozess: Rechtsextreme beschmierten Anwaltskanzlei mit Kot

Seit Beginn des NSU-Prozesses haben mutmaßliche Rechtsextreme mehrere Einrichtungen in München angegriffen.

Der Eingang einer Kanzlei von Rechtsanwälten, die vor Gericht die Hinterbliebene eines Mordopfers vertritt, wurde großflächig mit Kot beschmiert.

Ähnliche Angriffe erfolgten auf Einrichtungen von Neonazi-Gegnern seit dem Beginn des NSU-Prozesses. Mit solchen Aktionen sollen offenbar Nazi-Gegner eingeschüchtert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Rechtsextreme, Kot, NSU-Prozess, Kanzlei
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 09:03 Uhr von bpd_oliver
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Und damit haben die Rechtsextremen viel mit gewissen Primaten gemeinsam:
http://www.express.de/... ;)
Kommentar ansehen
17.05.2013 09:47 Uhr von T¡ppfehler
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Der Kot von der Antifa war also braun, oder war es doch einfach nur Rechtsexkrem?
Kommentar ansehen
17.05.2013 15:34 Uhr von sannifar
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@wackelbecher & co.

Was hat euer "die Türken/Antifa machen aber auch" mal wieder mit der News zu tun? Wenn es euch peinlich ist, dass eure Kameraden (und davon kann man bei NPD-Sympathisanten wie dem namentlich angesprochenen wohl ausgehen) mal wieder Scheiße bauen und schmieren, dann schreibt das doch einfach!
Kommentar ansehen
17.05.2013 15:45 Uhr von sannifar
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@tesla2012

<...und auch weitestgehend die selben gesinnung den feind zu zerstören, für mich sein beide seiten...>

Betrunken oder Migrationshintergrund?
(-:

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?