16.05.13 20:45 Uhr
 291
 

München: Mann bei Einbruchsversuch beinahe tödlich verletzt

Ein 28-jähriger Einbrecher brachte sich bei seinen kriminellen Aktionen auf dem Münchner Viktualienmarkt in eine lebensgefährliche Situation.

Am frühen Morgen hatte er zunächst einen Fischkiosk aufgehebelt. Als nächstes nahm er sich einen orientialischen Spezialladen vor. Beim Eintreten der Glasscheibentüre zog sich der Ganove eine beträchtliche Schnittwunde zu.

Der einhergehende starke Blutverlust führte dazu, dass der Einbrecher auf der Flucht nach wenigen Metern zusammenbrach. Passanten holten den Rettungsdienst, der ihn schließlich in eine Klinik brachte. Das beliebte Marktgelände ist öfters das Ziel von Einbrechern, so die Polizei.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Verletzung, Viktualienmarkt, Einrecher
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?