16.05.13 20:03 Uhr
 84
 

Tarifstreit der Metallindustrie beigelegt: NRW übernimmt Tarifvertrag aus Bayern

Der Streit um einen neuen Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie scheint beendet zu sein. Beide Seiten einigten sich darauf, den Tarifvertrag aus Bayern auch in Nordrhein-Westfalen zu übernehmen.

Danach wird es die Gehaltsanhebungen in zwei Etappen erfolgen. Ab Juli 2013 bekommen die Beschäftigungen 3,4 Prozent mehr Lohn, ab Mai 2014 folgt eine weitere Erhöhung um 2,2 Prozent. Diese Erhöhung gilt auch für die Opel-Mitarbeiter, allerdings nur in Bochum.

Beide Seiten haben Zugeständnisse gemacht. Die IG Metall forderte ursprünglich 5,5 Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber boten allerdings nur 2,3 Prozent an. Am 21. Mai wird die Tarifkommission der IG Metall in Schwerte über das Angebot beraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, NRW, Tarifstreit, Tarifvertrag
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?