16.05.13 19:37 Uhr
 84
 

ESC/1. Halbfinale: Von Kermit und Weihnachtsbäumen

In seiner Kritik zum ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest hebt Matthias Pohlmann zunächst das Negative hervor - nämlich dass mit dem belgischen Teilnehmer Roberto Bellarosa quasi "Kermit" ins Finale eingezogen sei - und mit der Weißrussin Alyona Lanskaya viel Lametta.

Bezug genommen wird dabei auf den Kommentar des SRF-Kommentators Sven Epiney, der beim weißrussischen Auftritt gesagt hatte: "Bei so viel Lametta wird jeder Weihnachtsbaum neidisch."

Positiv wird das allgemein zu sehende Downsizing der Veranstaltung gesehen, der weitgehende Verzicht auf übertriebene Bühnenshows und die Konzentration auf den Interpreten und seinen Song. Ebenfalls wird die Qualifikation von Zlata Ognevich aus der Ukraine und von Anouk aus den Niederlanden begrüßt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mapo1502
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Halbfinale, Eurovision Song Contest, ESC, Kermit
Quelle: u-kult.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN