16.05.13 19:24 Uhr
 487
 

"Böse Dinge": Hamburger Ausstellung widmet sich dem schlechten Geschmack

Der Autor Hermann Broch hat Adolf Hitler als einen Kitschmenschen definiert und seitdem gilt der Kitsch als das Böse in der Kunst. Eine Hamburger Ausstellung widmet sich nun diesen "Bösen Dingen".

In der Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe gibt es allerhand schlechten Geschmack zu sehen.

Vom Finger als USB-Stick oder Salzstreuer in Busenform kann der Zuschauer durch allerlei Nippes wandern und über die versammelten Scheußlichkeiten den Kopf schütteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Geschmack, Kitsch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?