16.05.13 17:59 Uhr
 2.073
 

Homosexualität wird von vielen Europäern nicht akzeptiert

Zwar hat sich die generelle Akzeptanz von Homosexualität seit 1980 verbessert, doch noch immer werden homosexuelle Mitbürger vor allem in Osteuropa diskriminiert.

Dies zeigte vor allem das Ergebnis einer Umfrage, in der es darum ging, ob homosexuelle Menschen leben dürften, wie sie wollten. Die erschreckende Mehrheit von 70 Prozent der Befragten aus Russland waren dagegen.

Aus diesem Anlass fordert die internationale Vereinigung von Lesben und Schwulen neben den Gesetzen gegen die Diskriminierung einen neuen Aktionsplan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aktuelles
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Homosexualität, Diskriminierung, Akzeptanz
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

88 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 17:59 Uhr von aktuelles
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Erschreckend finde ich das Ergebnis der russischen Umfrage. Ich hätte mit max. 25-30% ablehnenden Bürgern gerechnet.
Kommentar ansehen
16.05.2013 18:36 Uhr von shadow#
 
+44 | -10
 
ANZEIGEN
@ kafir
Bist du betrunken oder einfach nur saublöd?
Kommentar ansehen
16.05.2013 18:37 Uhr von SpankyHam
 
+18 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 18:41 Uhr von Nordwin
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
@shadow#

vlt auch beides?

Aber anscheinend ist hier bei SN eine durchaus representative Gruppe die die Haltung prozentual widerspiegelt... Selten so viel Müll auf einem Haufen gelesen, GZ euch (zmdst. den meisten).

Aber ich hoffe ihr findet Trost darin, dass ihr wohl auch aufgrund eurer intoleranten Haltung von einigen Menschen abgelehnt werdet... (Klingt Intolerant? Dummheit muss man nicht tolerieren!)
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:11 Uhr von Ah.Ess
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Schwule sind vlt nur der von der Natur geschaffene Ausgleich für 51% Wahrscheinlichkeit von männlichem Geschlecht bei der Zeugung :D

Dass der Mensch das selber übernommen hat (z.B. durch Kriege) dafür kann die Natur ja nichts.


Zum Thema: Also ich hab nichts gegen diese Leute, solange sie einen damit nicht nerven. Wenn sie sich recht normal verhalten und nicht vor meinen Augen rumknutschen müssen, dass sehe ich kein Problem mit denen :)
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:12 Uhr von donavan
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Es gibt weit schlimmeres auf der Welt als 2 Männer die sich lieben. Ich pers. finde es extrem ekelig aber das gleiche denken die Männer sich wohl auch wenn ich meine Freundin küsse.
Probleme habe ich mit schwulen keine mir wäre es sogar recht wenn Schwule die gleichen Rechte haben wie alle anderen auch.
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:17 Uhr von sv3nni
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
naja - also kommt drauf an. bei zwei frauen finden es alle ok - nur bei zwei maennern gibts sehr unterschiedliche meinungen
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:19 Uhr von Uli_Nachtaug
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:20 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
na und ??

Ich mag viele Europäer auch nicht ....

und schon sind wie wieder "straight" : )
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:37 Uhr von Pssy
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Homosexuelle sind also kranke Menschen? Und Tiere sind das nicht? GZ man kann seine Unwissenheit nicht besser präsentieren...

Nicht nur, dass es viele schwule Tiere gibt, es gibt ihnen in bestimmten Lebensphasen sogar Vorteile.

Aber erstmal alles mit krank und so abstreiten... Ihr solltet mal behandelt werden, denn Dummheit kann man wirklich heilen :)
Kommentar ansehen
16.05.2013 19:39 Uhr von roterpanda
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Homosexualität kommt in der Natur vor, der Mensch ist so ziemlich das einzige Lebewesen, das sie als geistige Störung ansieht, nur weil ihnen jahrtausend alte Traditionen vorschreiben, dass Mann und Frau zusammen zu sein haben (dabei wurden gleichgeschlechtliche Beziehungen sogar mal als heilig angesehen..).

Wie schon gesagt gibt es wirklich schlimmere Dinge in der Welt, als zwei Menschen die sich einvernehmlich lieben.
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:01 Uhr von cheetah181
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
wilmo87 Mitglied seit: 16.05.2013
kafir Mitglied seit: 08.05.2013
SpankyHam Mitglied seit: 04.05.2013

Warum wohl?

"Eine Lesbe, die mit mir nur einmal im Bett war, schaut nie wieder eine Frau an."

Weil sie sich freiwillig blendet bei deinem Anblick?

Man sollte ihm ja die gleiche "Behandlung" vorschlagen, aber ich vermute niemand bekommt einen hoch bei solchen Internet-Tough-Guys wie kafir.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:02 Uhr von stephffm
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
immer wieder faszinierend, dass manche menschen denken, dass man sich schwul sein aktiv im leben aussucht bzw. sich dafür irgendwann entscheidet. habt ihr euch schonmal gefragt, ob ihr euch irgendwann im leben dafür entscheiden musstet hetero zu sein? echt lächerlich, dass es so vollpfosten gibt, die sowas glauben und dann meinen ihren senf dazu geben zu müssen.

des übrigen ist homosexualität sowohl in der menschlichen als auch in der tierwelt natürlich und hilft die verbreitung schwacher gene zu unterbinden.
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:06 Uhr von Samsara
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:15 Uhr von cheetah181
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Samsara: "Unglaublich, wie viele "Pro-Homos" sich hier rumtreiben."

So ist das halt in großen Teilen der zivilisierten Welt.

"Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen daß Homos ihre sexualität ganz stark nach außen präsentieren"

Woran würdest du denn das Gegenteil erkennen, also wenn man Homosexuellen ihre Sexualität nicht von außen ansieht? Gar nicht, aha. Gerne geholfen.
http://de.wikipedia.org/...

"In meinen Augen ist Homosexualität ein äußerst gestörtes Verhältnis zur (eigenen) Sexualität."

In den Augen von Psychologen nicht.

"Noch dazu kommt es auch vor, daß Leute die beim anderen Geschlecht keinen Erfolg verzeichnen (konnten) Homo werden um mal eine/n abzukriegen."

Klar, deshalb stehen so viele Frauen auf Schwule, weil alle so unattraktiv für sie sind!
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:16 Uhr von SpankyHam
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:41 Uhr von Samsara
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:41 Uhr von Pssy
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Samsara
"Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen daß Homos ihre sexualität ganz stark nach außen präsentieren und diese auch nicht selten absolut hämungslos praktizieren?"

Und sonst wird Sexualität verschwiegen ?

haha Der war gut.
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:44 Uhr von Samsara
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2013 20:58 Uhr von roterpanda
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
1. Praktizieren heutzutage genügend heterosexuelle Paare gerne Analverkehr
2. Gibt es sowas wie Gleitgel
3. Oh Wunder - nicht jeder Homosexuelle praktiziert Analverkehr oder mag ihn!


Abgesehen davon gibt es genug Homosexuelle auf der Welt, denen man ihre Neigung eben NICHT ansieht. Ich frage mich, woher diese übertriebene Panik und Interesse stammt, wissen zu wollen, was andere Leute in ihren Betten treiben..?

Wer zum Teufel schert sich heute noch um Rollenbilder. Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter - und wenn es um andere Kulturen geht, wird gleich empört aufgeschrieen, wenn Männer und Frauen in traditionelle Rollenbilder gezwungen werden.

Leben und leben lassen!
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:02 Uhr von Nordwin
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Samsara

Eigentlich geht die Wissenschaft großteils davon aus, dass man mit einer bestimmten sexuellen Ausrichtung geboren wird und nicht aufgrund von irgendwelchen Störungen dazu kommt.

Klar es gibt Homosexuelle die ein gestörtes Verhältnis zur eigenen Sexualität haben... Die leben dann ein Leben im Verborgenen, heiraten und gründen irgendwann einmal Familien weil sie denken, dass der gesellschaftliche Zwang dazu besteht...

Und wenn du sagst "Homos" würden ihre Sexualität stark nach aussen praktizieren, dass gilt nicht für alle und es gibt genauso viele Heteros die ihre Sexualität genauso stark nach außen praktizieren.

PS.: Du tust mir wegen deiner stereotypischen Ansichten zu homosexuellen Paaren eigentlich leid...
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:10 Uhr von Again
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Samsara:
"Dem ist aber nicht so, also spar dir die blöden was-wäre-wenn dinger."
Es gibt sehr wohl Homosexuelle denen man nicht ansieht, dass sie homosexuell sind ^^
Sag doch mal wie man Homosexuelle erkennen kann.

"Es gibt sehr wohl Psychologen die der Annahme sind, bei Homos handelt es sich um ne störung."
So wie es "Biologen" gibt die an intelligent Design glauben ^^
Es spricht einfach nichts gegen Homosexualität.

" Es gibt in der Psychologie kein falsch und richtig weil alles nur annahmen sind."
Nein, in der Psychologie kann man Dinge auch belegen. Was denkst du was Psychologen an Unis die ganze Zeit machen? Nasenbohren?

"Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen daß Homos ihre sexualität ganz stark nach außen präsentieren und diese auch nicht selten absolut hämungslos praktizieren?"
Das kommt ganz auf die Person an. Natürlich gibt es Homosexuelle, denen es quasi auf die Stirn geschrieben steht. Aber es gibt Leute bei denen das eben anders ist. Genauso gibt es Heteros die ganz klar nach außen tragen, auf was sie stehen: http://i66.photobucket.com/...
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:13 Uhr von cheetah181
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Samsara: "Dem ist aber nicht so"

Du bist wirklich in deiner kleinen Welt gefangen oder?
Nochmal langsam zum verstehen:
Person A, B und C sind homosexuell.
Person A läuft regenbogenfahnen-schwingend durch die Straße und erzählt jedem von ihrer Orientierung.
Person B ist bekannter Basketballspieler, außer seiner Familie weiß niemand, dass er mit einem Mann verlobt ist, weil er Angst vor dem Medienecho hat.
Person C achtet sehr genau darauf, wem sie das erzählt. Viele Freunde wissen es, weil sie am Leben von C interessiert sind, andere sind so ignorant, dass sie den Stress nicht wert sind.

Du kennst viele Personen A und schließt daraus, dass "Schwule und Lesben so sind"...

"Sowas von falsch! Es gibt sehr wohl Psychologen die der Annahme sind, bei Homos handelt es sich um ne störung."

Und seltsamerweise sind das nur eine Hand voll und alle sind streng-religiös!

"Es gibt in der Psychologie kein falsch und richtig weil alles nur annahmen sind."

Es gibt in der Wissenschaft kein "endgültig richtig", es gibt aber sehr wohl falsch. Homosexualität ist aus guten Gründen als Krankheit gestrichen.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:24 Uhr von Phyra
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
"Ist eigentlich schon mal jemanden aufgefallen daß Homos ihre sexualität ganz stark nach außen präsentieren und diese auch nicht selten absolut hämungslos praktizieren?"

Ist dir schonmal aufgefallen, dass ueberall heteropaerchen haendehaltend und knutschend durch die gegend laufen und ihre sexualitaet hemmungslos praktizieren? ganz abgesehen von dem "Trend" des freiluft sexes an oeffentlichen orten...
Das ist nicht nur fuer schwule widerlich anzuschauen.
Kommentar ansehen
17.05.2013 07:56 Uhr von yeah87
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Check ich nicht was an schwulen das problem sein soll ihr seit nur neidisch weil sie meist den besseren style haben was die herteros kopieren wollen nennt sich dann metrosexuell

Refresh |<-- <-   1-25/88   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaiser´s-Tengelmann-Deal: Edeka und Rewe schaffen 700 neue Arbeitsplätze
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?