16.05.13 17:13 Uhr
 223
 

Erreger von Lungenentzündung auch bei gesunden Kindern nachgewiesen

Das Bakterium Mycoplasma pneumoniae ist für ein Drittel aller Lungenentzündungen bei Kindern in Europa verantwortlich. Niederländische Mediziner haben nun den Erreger auch bei Kindern nachgewiesen, die keine Symptome einer Lungenentzündung aufwiesen.

Üblicherweise hatte man den Erreger bislang anhand DNA-Tests oder über Antikörper im Blut nachgewiesen. Doch jetzt zeigt sich, dass diese Tests für eine zuverlässige Diagnose nicht geeignet sind.

"Unsere Studie hat ergeben, dass Mycoplasma pneumoniae häufig in den oberen Atemwegen von Kindern vorkommt, die keine Krankheitssymptome zeigen", so Annemarie van Rossum vom Kinderhospital der Erasmus Universität in Rotterdam und Kollegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Erreger, Symptom, Lungenentzündung
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 15:51 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer seinem Arzt vertraut, ohne ihn evtl. von klein auf zu kennen oder vergleichbares, ist einfach naiv. Egal wie nett er doch scheint, agiert er, wohl oder übel, genauso wie fast alle anderen Menschen in Abhängigkeit seiner Finanzen und folgt einem Prinzip, welches ihm mehr Reichtum verspricht. Profitmaximierung gibt es überall und, wie mir zu Ohren gekommen ist, sei es sogar laut Wirtschaftsethikern ein guter Beitrag zum Allgemeinwohl. Das ich nicht lache... Aber wenn das eben so die Regel ist und an Universitäten den Unternehmensberatern von morgen vermittelt wird, dann wird daran vorerst nichts zu machen sein. Ich seh schwarz für die Zukunft. Wer treibt die Menschen in diese Richtung? Oder ist es die Gier und der Größenwahn, unbedingt die Welt zu bewegen, die Sucht nach Anerkennung von möglichst vielen Menschen? Wahrscheinlich beantwortet sich ein solcher Profitmaximierer die Fragen ganz einfach: Man lebt eben nur einmal?! Ist das die Rechtfertigung für diese Arroganz und Ignoranz?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Eishockey/ DEL: Die Adler Mannheim haben Chet Pickard verpflichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?