16.05.13 13:44 Uhr
 495
 

Beschlagnahmung: Ex-Mitarbeiter fälschte sechs Millionen Panini-Sammelbilder

Die Fußballer-Sammelbildchen der Firma Panini sind weltweit begehrt und ein ehemaliger Mitarbeiter wollte wohl von dem Gewinn etwas abzweigen.

Die italienische Polizei beschlagnahmte nun an die sechs Millionen gefälschter Panini-Bilder, die der 65-Jährige unter die Menge bringen wollte. Der Mann hatte eine eigene Druckerei für seine Fälschungsaktion aufgebaut.

"Schon in der Vergangenheit hatte man versucht, unsere Sticker zu fälschen. Noch nie waren bisher aber so viele Sammelbilder beschlagnahmt worden. Das ist eine wichtige Maßnahme zum Schutz von Millionen unserer Sammler", äußerte sich der Panini-Geschäftsführer Aldo Sallustro zu dem Fall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Fälschung, Beschlagnahmung, Panini
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2013 15:58 Uhr von grandmasterchef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind das nicht diese bildchen die immer kleiner werden, dafür aber teurer? zudem ist mir das nun eh suspekt, da der hersteller gewisse bilder gezielt verknappt und künstlich wertvoll macht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?