16.05.13 13:39 Uhr
 1.416
 

Reiche mieten sich behinderte Begleiter für Vorzugsbehandlung bei Disney World

Die Eintrittskarten für den amerikanischen Freizeitpark Disney World sind begehrt und die Warteschlangen am Eingang lang.

Die Reichen des Landes haben aber nun eine Möglichkeit gefunden, sich dennoch eine Vorzugsbehandlung zu erschleichen: Sie mieten einen behinderten Begleiter, der ihnen quasi alle Türen öffnet.

Die Sozialforscherin Wednesday Martin bestätigte diese Praxis und Disney will dies nun überprüfen: "Es ist inakzeptabel, die Vorteilsbehandlung auszunutzen, die wir für behinderte Menschen geschaffen haben", so ein Park-Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Behinderter, Begleiter, Disney World, Vorzug
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 15:12 Uhr von ohyeah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
´MERICA FUCK YEAH!
Kommentar ansehen
16.05.2013 18:32 Uhr von Zixxel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mehr Kassen auf??? Du hast es nicht verstanden...es geht eher um die Attraktionen, die man mit Behinderten "an der Warteschlange vorbei" betreten kann und quasi direkt an der Reihe ist. Wartezeit maximal minimiert...
Kommentar ansehen
17.05.2013 14:14 Uhr von Zixxel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay...stand in der News wirklich so geschrieben...sorry für das "nicht verstanden"...trotzdem denke ich nicht, dass es nur um die Kassen ging sondern "auch" um die Attraktionen. Quasi wie an einem Ferientag im Sommer bei Phantasialand und Konsorten...da ist ne Stunde Wartezeit vor einer Attraktion schon echt kurz...das macht mir persönlich überhaupt keinen Spaß. Da wäre so ein "Ich-kann-vorbeigehen"-Vorteil herzlich Willkommen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?