16.05.13 12:16 Uhr
 370
 

Nach ARD-Reportage: Strafanzeige gegen Daimler-Chef wegen illegaler Arbeitnehmer

Die ARD zeigt in der Reportage "Hungerlohn am Fließband" wie der Autokonzern Daimler illegale Arbeitnehmerüberlassungen toleriert.

Nun wurde deshalb gegen den Chef Dieter Zetsche Strafanzeige gestellt, wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart bestätigte.

"Wir haben keine Kenntnis von dieser Anzeige", so das Unternehmen. "Wir halten die Vorwürfe für völlig unbegründet. Wir haben bereits gestern ausführlich erklärt, dass die Sachverhalte in dem Beitrag falsch dargestellt wurden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ARD, Daimler, Arbeitnehmer, Strafanzeige, Reportage
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 12:17 Uhr von Orlock
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer einmal lügt...
Kommentar ansehen
16.05.2013 14:24 Uhr von Orlock
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine speziell RTLII... pardon, verwechsel die immer... ARD/ZDF "Reportagen", Buergerschreck.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?