16.05.13 10:50 Uhr
 426
 

USA: 75-Jähriger betrieb Bordell im Altenheim

Der 75-jährige James P. hat einen spannenden Nebenjob für sich und einige Bewohner eines Altenheims in New Jersey geregelt. James P. ließ Seniorinnen als Huren arbeiten. Auch gab er den Damen Crack.

Die Polizei entdeckte in der Wohnung von James P. eine große Menge Drogen. Sein Apartment diente hauptsächlich als Arbeitszimmer für die Prostituierten. Der Rentner wurde festgenommen, sein 66-jähriger Handlanger Cheryl C. ebenfalls.

Polizeichef Arthur O´Keefe sagt, dass die Senioren sich für das Duo ängstigten. Wenn man etwas von deren Bordellbetrieb sagte, wurde man bedroht. Die Drogen wurden in den Gemeinschaftsräumen konsumiert, die anderen Räume im Altenheim als Bordellzimmer benutzt.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Bordell, Altenheim
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 10:59 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag doch immer "Je Oller, Je doller!" und bunt trieben es die Alten. ;-)
Kommentar ansehen
16.05.2013 11:46 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die news liest sich, als wäre es eine automatische Übersetzung. .-(
Kommentar ansehen
16.05.2013 13:59 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Satz "Polizeichef Arthur O´Keefe sagt, dass die Senioren sich für das Duo ängstigten" fehlerfrei ist,

werde ich mich für das erste Kommentar entschuldigten.

*labert doch, zwar nur augenrollend, aber dennoch...*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?