16.05.13 08:29 Uhr
 890
 

Thailand: Französischer Tourist grundlos niedergestochen

Ein französischer Tourist schleppte sich gegen vier Uhr morgens schwer verletzt zu einer Polizeistation an der Beach Road. Dem Anschein nach wurde der Mann am Strand grundlos niedergestochen.

Auf der Polizeiwache erzählte der 57-jähriger Franzose, dass er am Strand entlang lief und vor einer Straßenmusikerin stehen geblieben ist, um mit ihr zu reden. Kurz darauf soll ein junger Mann den Tourist mit einem Messer unterhalb seines Brustkorbes verletzt haben.

Der Franzose wurde vor Ort notärztlich versorgt und anschließend in das Pattaya Memorial Hospital gebracht. Die Polizei sucht nun nach der Gitarrenspielerin und dem Angreifer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Thailand, Tourist
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 09:06 Uhr von tobsen2009
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Haben wir Thailand-Wochen oder wat?
Kommentar ansehen
16.05.2013 09:07 Uhr von tenge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
.... was hat das hier mit den ganzen thailand-news zur zeit auf sich?
Kommentar ansehen
16.05.2013 09:18 Uhr von Atze2
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
in Thailand gemessert? oh oh oh......... kannst ja bald nirgends mehr hin

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?