16.05.13 06:07 Uhr
 6.993
 

Nackt im Playboy: Münchener Radiomoderatorin zog sich aus

In der aktuellen Juni-Ausgabe des "Playboy" wird sich die Münchener Radio-Moderatorin Steffi Schaller von ihrer besten Seite zeigen.

Die 28-Jährige nahm zusammen mit noch fünf anderen Radio-Moderatorinnen an dem Fotoshooting teil.

"Die Branche, in der ich arbeite, ist eine freche; da grenzt jedes Flurgespräch an sexuelle Belästigung (lacht). Ich glaube auch nicht, dass ich schüchtern bin", sagte Schaller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Foto, Playboy, Radiomoderator
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2013 07:33 Uhr von TheRealDude
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann..
Kommentar ansehen
16.05.2013 08:41 Uhr von FiesoDuck
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht ja ganz schnuckelig aus.
Kann man anbieten. ^^
Kommentar ansehen
16.05.2013 10:04 Uhr von Gierin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Sinn! Also von wegen "im Playboy ausziehen". Würde sie es im Radio machen, könnte man ja nichts sehen!
Kommentar ansehen
16.05.2013 11:08 Uhr von DerMuenchner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube und wenn sie genau dich im Bett haben will, sagst du bestimmt NEIN. Wers glaubt wird selig, dann rutscht auch dir dein Gehirn in die Hose.
Kommentar ansehen
16.05.2013 11:49 Uhr von keakzzz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Branche, in der ich arbeite, ist eine freche; da grenzt jedes Flurgespräch an sexuelle Belästigung."

Was für eine dumme Nuß. "Danke" dafür, daß Frauen wie sie dafür sorgen, daß sexuelle Belästigung verharmlost wird.


(denn wäre es wirklich "sexuelle Belästigung" würde sich logischerweise auch jemand belästigt fühlen. das scheint bei den von ihr genannten "Flurgesprächen" aber überhaupt nicht der Fall zu sein. wieso sie dann diese Assoziation überhaupt zieht bzw. meint ziehen zu müssen? gute Frage)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?