15.05.13 19:46 Uhr
 146
 

Bayerische Staatsgemäldesammlung: Drei Gemälde als Nazi-Raubkunst anerkannt

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen haben aktuell bekannt gegeben, dass sie zwei Aquarelle des Expressionisten Max Pechstein sowie das aus Hermann Görings Besitz stammende Gemälde "Die verletzte Eurydike" als Nazi-Raubkunst deklarieren und die Besitzansprüche der rechtmäßigen Erben anerkennen.

Bei den beiden Pechstein-Bilder "Weißes Haus" und "Wiesental" musste 1933 der jüdische Kunstsammler Curt Glaser zwangsversteigern lassen, bevor er in die USA emigrieren konnte. Beide Bilder werden allerdings in dem Museum verbleiben, da die Erben entsprechend entschädigt worden sind.

Auch das Gemälde von Narcisse Virgilio Díaz de la Peña mit dem Titel "Die verletzte Eurydike" wurde während der NS-Herrschaft zwangsversteigert und gelangte über Umwege in den Besitz von Hermann Göring. Die Erben überlassen das Bild für die nächsten zehn Jahre dem Museum als Dauerleihgabe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gemälde, Anerkennung, Raubkunst, NS-Regime
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 19:53 Uhr von tehace
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Erben überlassen das Bild für die nächsten zehn Jahre dem Museum als Dauerleihgabe."

tolle sache!
Kommentar ansehen
15.05.2013 20:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt nach einer sehr fairen Regelung!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?