15.05.13 18:18 Uhr
 482
 

USA: Schauspielerin Angelina Jolie will auch Eierstöcke entfernen lassen

Das amerikanische Magazin "People" berichtet, dass die Schauspielerin Angelina Jolie sich in Kürze wieder unters Messer legen wird. Ihr sollen die Eierstöcke entfernt werden. Vor Kurzem ließ sie sich an beiden Brüsten das Brustgewebe entfernen (ShortNews berichtete).

Angelina Jolie ist Trägerin des mutierten BRCA1-Gens. Dies bedeutet, dass sie eine erhöhte Chance auf Brust- aber auch Eierstockkrebs hat. Das Risiko an Eierstockkrebs zu erkranken liege bei Jolie derzeit bei 50 Prozent.

In den Wochen zwischen den Operationen soll bei Jolie daheim alles seinen normalen Gang gehen. Sie will sich vor allem um ihre Kinder kümmern, damit es ihnen an nichts fehlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Operation, Angelina Jolie, Krebsrisiko, Eierstock
Quelle: www.people.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 18:20 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Ja das ist echt der Hammer ist es jetzt in sich alles entfernen zu lassen oder was?

Keine Titten keine Eierstöcke also mehr geht nicht.
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:25 Uhr von Samsara
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@FrankCostello
Du übersiehst, daß sie ja noch ihre Schlauchbootlippen hat ^_^
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:33 Uhr von shane12627
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Kafir
Weil es natürlich so dumm ist, sich die Brüste und Eierstöcke wegen eines erhöhten Krebsrisikos entfernen zu lassen.
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:47 Uhr von 4thelement
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
hautkrebs könnte se noch bekommen :D
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:10 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wie kann man sonst noch vorsorgen, wenn man alles hat? ;)

Hübsch bleibt sie trotzdem finde ich.
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:25 Uhr von Phyra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich wuerde mir auch organe entfernen lassen die entbehrlich sind und durch meine gene 50% oder mehr krebsrisiko haben, ist doch daemlich so lange zu warten bis man wirklich krebs hat und die metastasen auch eigentlich ungefaehrdete organe befallen...
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:29 Uhr von Bokaj
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die Kommentare hier sind absolut geschmacklos und widerlich.
Ich habe eine Freundin mit dem genetischen Risiko zu >80% einen Brustkrebs zu entwickeln. Sie hatte einen an der linke Brust als sie mitte 30ig war und wäre beinahe daran gestorben. Sie hat es aber geschafft. Nun fast 20 Jahre später ist auch ihre andere Brust betroffen, auch diese wurde nun amputiert. Ihr Risiko, Eierstockkrebs zu entwickeln ist auch sehr hoch. Ihre Eierstöcke wurden entfernt.
Ihre Schweste ist an Eierstockkrebs gestorben, ihre Mutter hat Brustkrebs.
Ihr würde also alle weiter mit diesem hohen Risiko leben wollen?
Ihr legt hier ein menschenverachtendes Verhalten an den Tag!!!
Kommentar ansehen
15.05.2013 21:00 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Clematis: Falsch, über Applegate wurde extrem berichtet, aber ich fands gut so, dass sie, genau wie Jolie vorher sagte, was Sache ist, so dass die Paparazzi wenig Müll dazuerfinden konnten. Sie ging damals ähnlich offensiv damit um. Und wenn du es als weniger empfindest, liegt das vllt daran, dass Kelly als Serienfigur nicht so prominent ist wie es Jolie ist.
Kommentar ansehen
15.05.2013 21:24 Uhr von IceCube-WHV
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leute wenn sie meint es ist das Beste....dann lasst sie doch.
Es ist einzig IHRE entscheidung.
Und nebenbei können auch Männer BK bekommen....

http://www.krebsinformationsdienst.de/...
Kommentar ansehen
16.05.2013 03:14 Uhr von morafcheck
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Als nächstes ist das Gehirn dran, das traurige sind die Menschen die nicht das geld dafür haben und bei denen das ausgebrochen ist....
Kommentar ansehen
16.05.2013 14:41 Uhr von Schäff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@morafcheck

ich weiß jetzt nicht, was dein Kommentar bezüglich des Gehirns betrifft, was den Rest betrifft:
wenn man ein ähnlich hohes Risiko hat an Brustkrebs zu erkranken, wie Angelina Jolie ist in D z.B. die Amputation der Brüste eine Kassenleistung.
Wenn es es familiär gehäufte Brustkrebserkrankungen gibt, bezahlt die Krankenkasse zusätzlich auch diese bestimmten Genuntersuchungen, wie sie es bei Jolie gab.

@FrankCostello, kafir & Co
Wie hoch müßte das Krebsrisiko bei euch sein, damit ihr euch das Brustgewebe entfernen lassen würdet? Habt ihr euch darüber schon mal Gedanken gemacht?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?