15.05.13 18:13 Uhr
 1.364
 

Kostenfreies Studium in Harvard? Mit MOOCs durchaus möglich

Kostenlos in Harvard studieren und das von Zuhause aus? Das, was sich wie ein Tagtraum anhört, ist schon heute mit sogenannten "Massive Open Online Courses" (MOOCs) ein Teil unserer Realität. Wie die Bezeichnung vermuten lässt, ist dies mit aufgezeichneten Vorlesungen von Professoren möglich.

Die Vorteile sind offensichtlich. Mehrfaches Anschauen der Vorträge, Kostenfreiheit und die Studenten müssen nicht einmal ihre Stadt geschweige denn ihr Wohnzimmer verlassen.

Allerdings fehlt die das Lernen fördernde und für viele auch notwendige praktische Anwendung im jeweiligen Bereich. Abhilfe sollen Tools schaffen, die jedoch wegen des hohen Aufwands kostenpflichtig sind. Diese ermöglichen beispielsweise einen betreuten Austausch zwischen den Studenten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DWB-Trew
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zukunft, Studium, Vorlesung, Harvard, MOOC
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 18:13 Uhr von DWB-Trew
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die wahre Sensation ist das nicht, wenn man bedenkt wie lange es schon möglich ist, wissen via Internet überall auf der Welt zu vermitteln. Allerdings sehe ich darin den perfekten Ansatz, die Chancengleichheit bezüglich der Bildung auf ein akzeptables Niveau zu heben.
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:20 Uhr von DWB-Trew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi kafir,
deine Meinung mag durchaus gerechtfertigt sein, aber mir ging es in erster Linie ums Konzept der MOOCs. Ich schätze mal, dass dies auch schon bald in Deutschland übernommen werden könnte.
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:39 Uhr von Samsara
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den Klausuren udn Prüfungen? Is ja toll daß die zuhause kostenlos an die Vorlesungen rankommen aber können sie mit dieser methode auch einen Abschluß erlangen?

BTW: Das, was in den Vorlesungen gesagt wird kann man auch in guten Büchern nachlesen
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:11 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte lieber einen Gutschein für´s MIT. :D
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:46 Uhr von svizzy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wäre gut, wenn man alles zuhause lernen könnte und danach nur noch die prüfungen für ein kleines entgeld dort machen könnte. naja, das geht wohl nicht. homeschoolers werden ja heute schon mit terroristen gleichgesetzt.
Kommentar ansehen
15.05.2013 20:30 Uhr von Floetistin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Denkfehler.

Es ist traurig, dass sehr viele wohl der Ansicht sind es lohnt sich nur dann sein Wissen zu mehren, wenn man einen Abschluß erhält (per Prüfung) und wenn man dadurch einen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt bzw. sogar finanziellen Vorteil hat.

Kaum einer scheint sich für das Lernen des reinen persönlichen Wissens wegen anzunehmen.


Wenn dabei noch etwas mehr Geld rausspringt - super!

Ich finde es sehr viel wichtiger und interessanter sich in möglichst vielen Gebieten möglichst weit zu bilden. Das ist nicht nur für einen persönlich eine Bereicherung, sondern man kann dieses Wissen auch an seine Kinder weitergeben - und macht die Welt generell ein kleines Stückchen besser.

Denn wer Hintergründe und Zusammenhänge besser versteht, kann so manches was in politischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht vorgeht auch besser verstehen.

Wissen ist Macht! (Nicht wissen ist schlimm!)
Kommentar ansehen
16.05.2013 08:26 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
labertaeschchen:

In Harvard bestehst du sicher nicht "einfach so".

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?