15.05.13 16:26 Uhr
 392
 

USA: Mutter musste hilflos mit ansehen, wie ihr Kind von Bus mitgeschleift wird

Am 10.Mai hat ein 14-jähriger Junge versucht einen Bus zu kriegen und steckte seinen Arm in die Tür, die gerade zuging.

Der Busfahrer bemerkte nichts und fuhr los. Der Junge hing in der Tür und musste mit rennen, bis er sich aus der Tür befreien konnte und mehrmals überfahren wurde.

Der Busfahrer konnte den Jungen nicht sehen, da zwei Fahrgäste vor ihm standen. Der 14-jährige hat lebensgefährliche Verletzungen. Seine Mutter musste hilflos alles mit ansehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mutter, Bus, Türe
Quelle: www.nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt
Regensburg: Mann sticht am hellichten Tag mit Messer auf anderen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 16:31 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Gibt es ein Video davon?
Kommentar ansehen
15.05.2013 16:33 Uhr von Crawlerbot
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Klar, aber nicht auf Youtube.

http://www.liveleak.com/...
Kommentar ansehen
15.05.2013 17:27 Uhr von Orlock
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Problem hast du denn bitteschön, FrankCostello?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?