15.05.13 14:38 Uhr
 130
 

GB: Trotz Milliardengewinnen fallen bei HSBC bis zu 20.000 Arbeitsplätze weg

In den Monaten Januar bis März hat die britische Großbank HSBC ihren Gewinn vor Steuern um 95 Prozent auf 8,4 Milliarden US-Dollar gesteigert.

Trotzdem will die HSBC 20.000 Arbeitsplätze streichen. Ende 2016 sollen dann nur 240.000 bis 250.000 Arbeitnehmer bei der Großbank beschäftigt sein. Durch den Stellenabbau will man in den nächsten drei Jahren zwei bis drei Milliarden US-Dollar einsparen.

Seit dem Jahr 2011 hat die Bank ihr Personal von 300.000 bereits auf etwa 260.000 Angestellte reduziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Arbeitsplatz, Streichung, HSBC
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Deutlicher Rückgang der Ölpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?