15.05.13 13:57 Uhr
 277
 

Düsseldorfer wegen eigenwilliger Zimmer-Deko vor Gericht: Scharfe Handgranate

Ein 22-Jähriger muss wegen einer eigenwilligen Dekoration seines Wohnzimmers vor Gericht: Er hatte eine scharfe Handgranate in seiner Vitrine.

Angeklagt ist er nun wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Er selbst sagt jedoch, er habe die Granate auf einem Belgrader Flohmarkt gekauft, wo ihm versichert wurde, dass es sich nur um Deko handelt würde.

Die Staatsanwaltschaft glaubt dem ehemaligen Mitarbeiter eines Wachdienstes diese Naivität jedoch nicht, zumal er bereits wegen Waffendelikten auffiel. Er bekam eine Geldstrafe und sein Führerschein wurde für anderthalb Jahre gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Zimmer, Handgranate, Deko
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 14:19 Uhr von rapjunge
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat denn bitteschön sein Führerschein damit zu tun?!?
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:25 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich eher wie es überhaupt zur Anklage kam.
Hat ihn ein Familienmitglied oder nen Kumpel verpfiffen?
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:31 Uhr von Lucianus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie ... wichtige info vergessen:
Quelle:
"Die wurde zusammengezogen mit weiteren Strafen dafür, dass der 22-Jährige vier Mal mit dem Auto unterwegs war, obwohl er keinen Führerschein mehr hatte, dreimal davon betrunken"


Der Führerscheinentzug hat NICHTS mit der Granate zu tun !
Kommentar ansehen
15.05.2013 15:01 Uhr von Amerdinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soweit mir bekannt ist kann wenn eine strafftat durchaus mit Führerscheinentzug geandet werden sobald man dazu sein Auto benutzt, es wäre also schon möglich das er seinen scheinabgeben muss weil er die Dinger ja wohl nicht per Post aus Belgrad bekommen hat . Nur mal so als Anmerkung!
Kommentar ansehen
15.05.2013 18:00 Uhr von Lucianus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerdinger, das ist grundsätzlich richtig .... aber er hat die Granate im Koffer im FLUGZEUG transportiert.
Steht auch in der Quelle.
Der Führerscheinentzug hat, wie bereits gesagt, nichts mit der Granate zu tun.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?