15.05.13 13:20 Uhr
 112
 

ThyssenKrupp: Weitere 3.000 Arbeitsplätze fallen weg

Der finanziell stark angeschlagene Industriekonzern ThyssenKrupp hat jetzt bekannt gegeben, dass 3.000 Arbeitsplätze in der Verwaltung wegfallen sollen. Die Hälfte davon wird in Deutschland eingespart, der größte Teil davon in der Konzernzentrale in Essen (Nordrhein-Westfalen).

Durch den Arbeitsplatzabbau sollen bis zum Jahr 2016 etwa 250 Millionen Euro eingespart werden.

Im laufenden Jahr hatte das Unternehmen bereits mitgeteilt, dass 2.000 von 27.600 Jobs im europäischen Stahlgeschäft von ThyssenKrupp wegfallen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern, Industrie, Stellenabbau, ThyssenKrupp
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 15:24 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da sind die Linken dran schuld .

Es heisst ja immer ein das Land dieses darf keine Waffen von uns erwerben und dann muss irgendwann gespart werden.
Kommentar ansehen
16.05.2013 02:35 Uhr von morafcheck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer anderen die schuld geben, darin sind wir gut ne :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?