15.05.13 12:22 Uhr
 230
 

Augsburg: Mann wegen sexuellen Missbrauchs von Stieftöchtern vor Gericht

Weil ein arbeitsloser 46-Jährige seine Stieftöchter sexuell missbraucht haben soll, steht er vor dem Landgericht Augsburg.

Der Mann soll in 450 Fällen seine Stieftöchter sexuell missbraucht haben. Die Mutter soll während der Tatzeit in der Arbeit gewesen sein.

Dem Mann wird vorgeworfen, seinen Stieftöchtern Drogen verabreicht zu haben, sie körperlich misshandelt und vergewaltigt zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert 13 Jahre Haft. Das Urteil wird erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Missbrauch, Augsburg, Stieftochter
Quelle: www.br.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 15:33 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt den beiden 26 und 28-jährigen Frauen natürlich auch früh ein. Die ältere hat den Mann angezeigt, weil sie fürchtete, er könne sich auch an ihrem Kind vergehen.

http://www.augsburger-allgemeine.de/...

Also wenn jemand mich missbraucht hätte, käme der nicht einmal in die Nähe meines Kindes, selbst wenn ich ihn nicht angezeigt hätte.

Da die Taten ja gestanden wurden, sind die zehneinhalb Jahre Gefängnis schon gut. Mein Mitleid für den Mann hält sich da arg in Grenzen. Schade, dass 100 von 450 Taten als verjährt gelten.

Ob es jetzt unbedingt hätte strafmildernd sein müssen, dass er gestand die Opfer nicht unter Drogen gesetzt hat, um sie zu vergewaltigen, sondern einfach nur so, halte ich für fraglich.

Ich Bir ja ganz konstantiniert, dass ich den Autor nur durch Lesen der Überschrift richtig erraten habe.
Kommentar ansehen
15.05.2013 17:29 Uhr von Nothung
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Honigonkel: Du bist so lange bei SN, dass du den früheren User Bir kennen müsstest. Er hatte ganz ähnliche Vorlieben bei der Newsauswahl wie der kürzlich neu beigetretene User Haberal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?