15.05.13 10:10 Uhr
 3.518
 

Innerhalb weniger Stunden drei gewaltige Ausbrüche auf der Sonne

Innerhalb von nur drei Stunden kam es jetzt auf der Sonne zu den drei größten Sonnenausbrüchen im laufenden Jahr.

Die damit einhergehenden koronalen Masserauswürfe gingen aber nicht in Richtung Erde. Trotzdem versetzte die NASA ihre Weltrauminstrumente in einen Sicherheitsmodus.

Wissenschaftler erwarten, dass sich die aktive Sonnenfleckenregion, in der die Ausbrüche stattfanden, bis zum Wochenende zur Erde wenden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonne, Ausbruch, Sonnenflecken
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 10:19 Uhr von Bieber327
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe doch letztens hier erst gelesen, das die Russen behaupten das die Sonne so ruhig wie noch nie war und das wir wahrscheinlich auf eine neue Eiszeit zu steuern . Wobei die Nasa letztes Jahr viele Sonnenstürme für das Jahr 2013 und 2014 angekündigt hat. Wem soll man da jetzt glauben??
ICh warte ab und trinke Tee, davon habe ich viel :).
Kommentar ansehen
15.05.2013 10:54 Uhr von yeah87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Heißt was?
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:27 Uhr von Tauphi
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Bieber

Die Erde befindet sich bereits in einer Eiszeit. In den letzten 4,5 mrd Jahren war die Erde fast komplett eisfrei
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:13 Uhr von Petaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt erhöhte Gefahr die Energienetze zu beeinträchtigen oder zu schädigen.

Global bei dauerhaft stark aktiver Sonne bedeutet es kurz gefasst:

Sonne aktiv --> Magnetfeld der Sonne stärker --> weniger externe kosmische Strahlung erreicht die Erde --> weniger Kondensaktionskerne --> weniger Wolkenbildung --> mehr Sonnenlicht erreicht die Erde ---> es wird wärmer

Übrigens ein Faktor der von den ganzen CO2 Fanatikern gerne unter den Teppich gekehrt wird ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2013 15:05 Uhr von nemesis128
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist denn schon wieder meine Alufolienmütze?
Kommentar ansehen
15.05.2013 17:25 Uhr von Jason31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bieber327

Wenn ich mich jetzt recht erinnere, dann bedeutet eine Periode hohes Sonnenfleckenaufkommens in der Tat eine Reduzierung der Sonnen-"Leistung". Unhabhängig dessen das die starke Feldlineien-Verwindung zu Flears (schreibt man das so? hmm...) führt.

Womit ich jetzt nicht etwaige Theorien irgendwelcher russischen Wissenschaftler unterstützt sehen möchte!

@Ming-Ming
Jaja, die gute Alte Atmosphären-Ionisierung ;)


[ nachträglich editiert von Jason31 ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 20:38 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja..die sonne ist ein feuerball...das es da mal "plop" macht..ist nur logisch...
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:24 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Petaa:
"Übrigens ein Faktor der von den ganzen CO2 Fanatikern gerne unter den Teppich gekehrt wird ;-)
Einfach ein Faktor der noch nicht richtig gut erforscht ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?