15.05.13 09:56 Uhr
 938
 

USA: 42-Jähriger wollte Weltrekord im Dribbeln brechen und wurde dabei getötet

Dribbelnd von den Vereinigten Staaten nach Brasilien: dieser Rekordversuch hat Richard Swanson das Leben gekostet. Der 42-jährige Familienvater wurde von einem Auto angefahren, als er - mit dem Ball am Fuß - am Straßenrand unterwegs war.

Swanson wollte 16.000 Kilometer dribbelnd zurücklegen. Damit wollte er Aufmerksamkeit für das Projekt "One World Futbol Project". Dieses Projekt sammelt gebrauchte Fußbälle ein und schickt sie in Entwicklungsländer. Er war unterwegs nach Brasilien, wo 2014 die Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet.

Der Amerikaner war am 1. Mai aufgebrochen und wollte in einem Jahr in Sao Paulo in Brasilien ankommen. Auf seiner Route hätte er dann insgesamt elf Länder dribbelnd durchquert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Todesfall, Weltrekord
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 10:35 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Scheisse
Kommentar ansehen
15.05.2013 17:27 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Und das Auto hat dann laut deiner Grammatik was mit ihm gemacht?...

Schreibst du nur, um was geschrieben zu haben? Du gibst 100% Scheiße von dir...
Kommentar ansehen
15.05.2013 19:42 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Ich formulier es mal so einfach wie möglich, ich hoffe, dass ich nicht zu viele Rechtschreibfehler drin habe und ich dann gleich wieder ein niederes Geschöpf in deinen Augen bin:

Jeder Deutsche und jeder der der deutschen Sprache auch nur ansatzweise mächtig ist, war in der Lage, die News zu lesen und zu verstehen. Wir alle haben verstanden, dass der Dribbler DURCH das Auto und nicht VON dem Auto getötet wurde
Wir alle wissen, dass Autos nicht töten können

Du hast es offensichtlich nicht verstanden, sonst würdest du ja nicht so rumjammern. Vielleicht müssen wir deutsche Sprache extra für Einzelfälle wie dir neu definieren?

Schonmal was davon gehört, dass Sprachen sich nach und nach entwickeln und sich verändern? Was meinst du, warum Rechtschreibungs-Reformen überhaupt stattgefunden haben?

Wer ist hier der dumme? Du mit deiner penetranten Rechtschreibung die du allen aufzwingen willst, aber niemand sich wirklich dafür interessiert oder ich, der diese News sauber nachvollziehen konnte und alles verstanden hat?
Kommentar ansehen
15.05.2013 21:43 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe, alle sind Höhlenmenschen, nur du bist erhaben

Leb weiter ignorant in deiner Welt der Intelligenz und strikten Rechtschreibung

Recht habe ich trotzdem und später bist du dann der, der über neue Rechtschreibreformen kotzt und dem seine Grammatikfehler aufgewiesen werden :)
Kommentar ansehen
16.05.2013 00:19 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Du bleibst bei dem, was du gelernt hast und genau das ist das Problem, denn die Welt um dich herum verändert sich, wir bleiben nicht wie du auf einem Punkt stehen

Vielleicht hilft es manchmal, seine Intelligenz nicht an dem festzumachen, was man bereits weiß, sondern an dem, was man wissen möchte und wie Effektiv man seinen Wissensdurst stillt

Was "besseres" Wissen ist, definierst nämlich nicht du und auch nicht dein altbackenes Wissen

Was machst du, wenn die Deutsch-Türkische Kultur eines Tages dazu führt, dass Artikel aus der deutschen Sprache entfernt werden? Funktioniert ja in allen anderen Sprachen auch, also warum sollte die deutsche Sprache damit unnötig kompliziert werden.
Bringst du dich dann um? Boykottierst du den Duden? Alleine?

Du bist nicht so schlau, wie du denkst. Einsicht in der Hinsicht würde wahre Stärke zeigen, aber beharr du mal weiter auf deinem "Wissen", ich brauch dir das ja nicht erzählen, du wirst ja bald selbst sehen, was du davon hast :)
Kommentar ansehen
16.05.2013 10:39 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Dein fehlendes Verständnis für den Begriff Sprache ist hier einfach dein Problem

Du denkst viel zu "Intelligent", aber Intelligenz wird nicht durch schlaue Aussagen erzeugt, sondern durch Verständnis der Welt.

Letzendlich geht es bei den Intelligenten doch darum, den Großteil der Menschheit (a.k.a "die Dummen") zu verstehen, sie zu lehren und sie dazu zu führen, diese Menschheit voran zu treiben, denn alleine schaffen das die (wenigen) Intelligenten auch nicht

Der wahre Intelligente ist der, der sich nicht nur mit Intelligenten versteht, sondern auch mit Dummen. Das heißt nicht, dass man auf ihr Niveau herab soll, das heißt, dass man es nachvollziehen soll, warum diese Menschen so sind, wie sind, dass man einsieht, dass nicht jeder intelligent werden kann und dass man banale Dinge wie ihre Sprache versteht.

Sprache ist eine Ausdrucksform um Menschen untereinander kommunizieren zu lassen, Sprache an sich ist gar nicht fest definierbar, was auch der Grund dafür ist, dass es unterschiedliche Sprachen auf dieser Welt gibt und diese unterschiedlich funktionieren.

Sprachen sind dynamisch und nicht statisch. Sie entwickeln sich mit dem Menschen mit, mit der Umgebung eines Menschen. Es gibt Abwandlungen, Dialekte die sich großflächig durchgesetzt haben, das hat alles gute Gründe.

Du kannst Sprache nicht pauschalisieren und das Ziel der Sprache ist, dem anderen Menschen etwas mitzuteilen und genau das ist hier ohne Missverständnisse geschehen

Das Problem ist einfach, dass du nicht Recht hast. Wenn die Sprache um dich herum sich weiterentwickelt, aber du stehen bleibst, sprichst du irgendwann als einziger eine andere Sprache als wir und dann bist du der mit Defiziten.

Das ist ein ganz einfaches Prinzip und muss auch gar nicht unnötig komplexer gemacht werden.
Intelligenz ist nicht komplex und Komplexität ist nicht intelligent. Auch banale und simple Dinge können von Intelligenz zeugen, wie z.B. das Verständnis der einfachen, menschlichen Sprache und ihrer Dynamik

[ nachträglich editiert von TheUnichi ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?