15.05.13 08:32 Uhr
 3.029
 

Kommt Grünen-Antrag durch, müssen Delfine in Deutschland eingeschläfert werden

Die Grünen wollen Delfinhaltung in Deutschland gesetzlich verbieten. Doch Zoo-Experte Dr. Thomas Kauffels warnt, dass ein solches Gesetz für einige Tiere dramatische Folgen haben wird. Mehrere Delfine müssen dann nämlich eingeschläfert werden.

Im Nürnberger Zoo droht gleich vier Delfinen der Tod. Moby ist mit 51 Jahren zu alt, könnte in andere Delfingruppen gar nicht integriert werden. Auch Delfin Anke (30) hat bereits drei Totgeburten hinter sich. Kein Delfinarium würde sie aufnehmen.

Auch die beiden Großen Tümmler Noah (20) und Arni (12) würden in Europa nirgends unterkommen, denn Zuchtbullen gibt es genug. "Wenn es noch vernünftige Politik gibt, wird der Antrag gar nicht erst durchkommen", meint Zoochef Dag Encke. Denn das Gutachten für das Gesetz sei schwer fehlerhaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: knollenbovist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Tod, Die Grünen, Antrag, Delfin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 08:32 Uhr von knollenbovist
 
+29 | -21
 
ANZEIGEN
Was soll dieser aktivistische Unfug der Grünen? Solange es den Tieren gutgeht, brauchen wir nicht noch mehr gesetzlichen Mist, der außer Schaden sonst weiter gar nichts anrichtet.
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:45 Uhr von Xerves
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Das würde dann auch die Delfine in Duisburg betreffen.
Denke auch das wenn die Tiere bis zum Tod bleiben dürfen und dann nur keine neuen mehr gekauft und gezüchtet werden, ähnlich wie bei den Zirkustieren.

[ nachträglich editiert von Xerves ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:30 Uhr von tobsen2009
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ich liebe Delfine und habe schon sehr oft welche in freier Natur erleben dürfen. Wer das mal gesehen hat mit welcher Energie und in welch großen Gruppen die teilweise Leben, dem wird schnell klar, dass solche wunderbaren Tiere nicht in den Zoo gehören.

Von daher kann ich dem nur zustimmen, das die Haltung von Delfinen und Walen in Zoo`s verboten werden sollte.

Dieses Verbot sollte aber weltweit umgesetzt werden. Wenn man sieht in welchen Becken Orcas gehalten werden(z.B. SeaWorld Orlando oder auf Teneriffa), das geht garnicht.
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:59 Uhr von All.out.of.Control
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder eine sehr reißerische Schlagzeile Bild.de. Es kann ja eigentlich nicht so schwer sein ein Gesetz so zu vormulieren, dass die vorhanden Delphine noch leben dürfen und dann keine neuen mehr nachgeholt werden.

Delphine gefangen halten ist immer Tierquälerei, die können noch so glücklich wirken.
Wer sich mehr informieren möchte sollte den Film "Die Bucht" schauen
Kommentar ansehen
15.05.2013 10:17 Uhr von machi
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
omg ...
Wir dürfen keine mehr halten ... wir müssen sie alle einschläfern.

Niemand will dass die getötet werden und auch in einem Gesetz dass die Haltung untersagt werden Bestandsdelfine sicher ausgenommen. Gibt ja kein Gesetz was vorschreibt Tiere zu töten ..
Was ich hier für einen Scheiß in den Kommentaren lese, Leute die nicht mal 2m weit denken.

Delfinarien gehören abgeschafft, natürlich wollen die Zoos das aber nicht, denn da ist ja fett Geschäft mit zu machen. Sie haben vor Jahren ihre kleinen Dreckstümpel aufgerüstet (z.B. der Duisburger Zoo) und machen seit dem Kasse damit dass man fürs Delfinarium extra zahlt (und wer kleine Kinder dabei hat der kommt nicht drum herum!).
Die Kosten sind wohl noch nicht vollkommen rein geholt (außerdem stehen Delfintrainer Stellen auf der Kippe), da kann man schonmal die Schockerkeule rausholen und sagen: tjaaa, wenn die Grünen durchkommen müssen wir wohl alle Delfine grillen -.- Was für ein Schwachsinn und wie unverantwortlich so miteinander zu sprechen ... und wie schockierend wie das hier einige zum Anlass nehmen so einen Scheiß auch noch zu glauben und in blinder Wut auf die Grünen zu schimpfen ...
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:22 Uhr von maxyking
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ab in die Tunfischdosse mit den Viechern.
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:42 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man viel Wind um nichts

Natürlich würde es eine Übergangsregelung geben nachdem die Tiere bis zu ihrem natürlichen Ende noch gehalten werden dürfen.

Allerdings verstehe ich weder den Antrag noch die Motivation dahinter.
Klar die Tiere werden nicht artgerecht gehalten aber dass hat die Grünen jahrelang nciht interessiert also wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:54 Uhr von a.j.kwak
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich müsste unter dem artikel stehen: "sie lasen einen wahlwerbetext der union"
Kommentar ansehen
15.05.2013 13:41 Uhr von RazonT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zoos gehören allgemein Verboten.

Zumindest sollten keine gesunden Tiere in einen Zoo kommen.
Für kranke oder behinderte Tiere mag das gut sein, aber gesunde Tiere gehören in die freie Natur, auch wenn viele es toll finden Tiere zu bespannen.

Das soll nicht heißen, dass die Tiere extra eingeschläfert werden müssen sondern das man sie einfach bis zum ende ihrer Tage dort lässt und einfach keine neuen kaufen darf. Man verbietet einfach das annehmen von Tieren (gekauft oder geschenkt) an Zoos. Also: Auch wenn die grünen viel scheiße produzieren, hier stehe ich auf deren Seite.

Ob es ein Zeichen von nicht artgerechter Haltung ist, dass "Anke" bereits 3 mal eine Fehlgeburt hatte? Gibt mir zumindest zu denken.

[ nachträglich editiert von RazonT ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 13:55 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Mann, die Bemerkungen hier sind wieder erste Sahne. Ich vermute mal, dass des Grünen mit diesem Antrag darum geht, in Zukunft(!) vielen Dutzend(!) Delfinen dieses Schicksal zu ersparen. Dagegen zu argumentieren, weil dann unmittelbar vier, bzw. sechs Delfine betroffen wären, ist grenzenlos kurzsichtig und dumm gedacht. Lieber jetzt sechs Delfine von ihrem furchtbaren Schicksal befreien, als in Zukunft noch ganz viele in dieselbe Situation zu bringen.
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:25 Uhr von Rekommandeur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RazonT,
Viele Zoo`s haben es sich aber auch zur Aufgabe gemacht, gefährdete Arten zu erhalten, die in der freien Wildbahn aussterben würden.
Sicher, ein Aussterben ist eine natürliche Sache, aber nicht, wenn das Aussterben von Menschenhand verursacht wird.
Man denke nur an die wenigen frei lebenden Tiger die es noch gibt. Es wäre wirklich schade, wenn diese Tierart aussterben würde.

@tobsen2009,
Der Loro Park auf Teneriffa hält nicht Orcas, um diese vor zu zeigen, sondern weil diese in der Freiheit zum Teil kurz vor dem Tode standen (z.B. Morgan)
Das solche Tiere nach der Genesung kaum wieder in die Freiheit entlassen werden können dürfte eigentlich fast klar sein.
Die Orcashow ist eine tolle Sache, und wirklich sehenswert, wie da Orca und Mensch vertrauensvoll miteinander umgehen.

Natürlich bin ich generell dagegen extra Tiere einzufangen und einzusperren, nur um sie vorzeigen zu können.
Kommentar ansehen
15.05.2013 15:34 Uhr von RazonT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rekommandeur:

Das Zoos sich zur Aufgabe gemacht haben gefährdete Tiere einzusperren und so zu erhalten ist meiner Meinung nach nur von den Zoos "erfunden" um weiter zu machen wie bisher. Viele Zoos (wenn nicht sogar alle) haben viel zu kleine Gehege. Als Beispiel nehme ich jetzt mal Wölfe: Das das halten von Wölfen in einem so kleinen Gebiet komplett gegen ihre Natur ist, sieht man schon daran, dass es dort Rangkämpfe gibt. Das ganze Rudelverhalten mit Alphapaar etc. kam lediglich durch das Beobachten von in Gefangenschaft lebenden Wölfen. In der Natur würde es diese Kämpfe gar nicht oder nur selten geben, da ein Rudel lediglich aus den Eltern und 2 Generationen der Kinder bestehen, die dann abwandern und ein eigenes Rudel gründen. (Auch wenn viele immer noch anderer Meinung sind) In Gefangenschaft können sie aber nicht Abwandern.

Um Tiere zu erhalten ist es um einiges besser Reservate oder Parks einzurichten wie z.B. den Yellowstone National Park anstelle von Zoos.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?