15.05.13 06:47 Uhr
 1.671
 

Ariel Castro: Neue Details aus dem amerikanischen Horrorhaus

Der Keller, in dem die Frauen gehalten wurden, hatte Ketten an der Wand und Hundeleinen an der Decke befestigt. Die Frauen wurden damit und mit Klebeband in "Stress-Positionen" für längere Zeit fixiert, wovon sie Wundgeschwüre und andere Verletzungen bekamen.

Alle Schlafzimmertüren hatten Vorhängeschlösser und die Zimmer hatten nur eine Matratze auf dem Boden. Ihre Bewegung durch das Haus war sehr eingeschränkt. Castro hat hauptsächlich eine Frau im Obergeschoss gehalten und die beiden anderen - in der Regel Knight and DeJesus - im Keller.

Wenn er für längere Zeit aus dem Haus war, klebte er manchmal Klebeband um die Gesichter, auch ihre Augen, er ließ nur eine Öffnung damit sie Atmen konnten. Danach zog er es wieder ab mit Haut und Haaren.


WebReporter: Wil
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: USA, Verletzung, Details, Ariel Castro
Quelle: www.publicopiniononline.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 06:47 Uhr von Wil
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da fehlen einem die Worte was die armen Mädels durchmachen mussten. Diese Mädels tun mir so leid. :-(

Noch etwas abscheuliches was nicht reinpasste.

Die Frauen, besonders DeJesus und Knight, zeigten Zeichen der Unterernährung, weil er Essen als ein Mittel um sie zu quälen einsetzte. Er brachte Essen für ein oder zwei der Mädchen und lies die anderen zusehen wie sie oder er vor ihnen as. So, dass eins der Mädchen essen bunkern musste und es der anderen gab. :-(

Noch weiteres in der Quelle.
Kommentar ansehen
15.05.2013 07:58 Uhr von ErnstU
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wiederliches degeneriertes Dreckschwein, das man genauso quälen und dann am nächten Laternenmast aufhängen sollte, damit alle noch mal die Leiche bespuken können ... aber es wird sich hier sicher trotzdem ein Gutmensch finden, der sagt das man sowas nicht tun darf und die Rechte dieses Tieres verteidigt ... (sorry, liebe Tiere)
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:04 Uhr von LastManStanding
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich was da vor sich gegangen ist. Schimpfworte können diesen Menschen (ist er einer?) nicht beschreiben und mir gehen fiese Dinge durch den Kopf, die ihm passieren sollen....

Allerdings wird sich die amerikanische Justiz besonders gründlich um diesen Fall kümmern, davon bin ich überzeugt. Da läuft es ja auch ein bischen anders, als hier, was ich gutheisse....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht