15.05.13 06:39 Uhr
 10.211
 

"Sexarbeit": Model von Victoria´s Secret packt aus

Kylie Bisutti war einst "Victoria´s Secret"-Model. Aufgrund ihres christlichen Glaubens schmiss sie den Job. Im Interview sprach sie jetzt darüber.

Die 23-jährige Kylie hat sich mit ihrem Ehemann Mike aus der Großstadt New York zurückgezogen und lebt jetzt in einem kleinen Dorf in Montana.

Im Interview erzählt Kylie, dass sie sich wie ein "Sexarbeiter" vorkam, als sie noch bei Victoria´s Secret arbeitete. "Ich bin froh, dass Gott mein Herz früh genug veränderte", so Kylie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Interview, Model, Victoria´s Secret
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 07:55 Uhr von Doloro
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:48 Uhr von maxyking
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@ Doloro

Recht hast du.

Gott sei dank ist sie hübsch da braucht sie nicht intelligent sein.
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:50 Uhr von Daffney
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ich glaub Gott wedelt sich bei ihr auch einen von der Palme, bzw. bedient den Handschleifer.
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:04 Uhr von jupiter_0815
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
...."Ich bin froh, dass Gott mein Herz früh genug veränderte".... Da sie ja jetzt den glauben an Gott gefunden hat muß sie ihren alten Job ja verteufeln, weil sie da meistens halb nackt ihren Körper " zur schau " gestellt hat.
Auf der anderen Seite..... alles ist möglich. Sexarbeit... " Besetzungscouch " .... Was so alles im Hintergrund abgeht, egal wo. Da kann man manchmal nur spekulieren.




[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:05 Uhr von Jem110
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
.....hä?????????

Was ist das für eine News oder bin ich im falschen Film?

Warum "Sexarbeiter" was hat ´Sie den machen müssen?

Anscheinend bin ich zu doof!
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:06 Uhr von El_Caron
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also, das Interview gibt nichts darüber her, dass sie wirklich mehr machen musste, als Dessous zu präsentieren (die bei VS gewöhnlich eher weniger zeigen als jeder Bikini). Also kein Sex für Engagements oder sowas.
Also nur die typische christliche Bigotterie. Üblicherweise sehr unangenehme Menschen.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:54 Uhr von Kristalin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Warum hat Gott nicht von vornherein sie davor bewahrt Model zu werden? Wieso musste sie die Erfahrungen zuerst machen bevor sich Gott dazu herabgelassen hat ihr Herz zu verändern?

[ nachträglich editiert von Kristalin ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 10:45 Uhr von falkz20
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Victoria´s Sexcret Model."

Soso SEXcret model?????

OMG!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:14 Uhr von misfits94
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ne beschissene news ohne aussagekraft
Kommentar ansehen
15.05.2013 13:29 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@CanisMajoris

Noch schlimmer ist doch, dass es Menschen gibt, das das wirklich ernst meinen.
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:13 Uhr von Air0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Menschen gibt es überall, aber wenn sie irgendeine Dummheit mit ihrem Glauben begründen, hat der gebildete, intelligente Atheist wieder nen schönen Grund auf der gesamten Religion rumzuhacken. Erbärmlich.
Kommentar ansehen
15.05.2013 20:40 Uhr von Trallala2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt für die Frau. Sowas nennt man Prinzipien. Ob sie aufgrund des Charakters oder religös bedingt sind, sie haben der Fra geholfen eine Entscheidung im Leben zu treffen. Was ist die Alternative? Für alles im Leben die Beine breit machen? Es gibt menschen die keine Probleme damit haben. Sie sehen das Ziel, irgendwo weit entfernt, und dann sind sie bereit alles im Leben zu tun um dieses Ziel zu erreichen. Und wenn sie sich selbst verkaufen müssen, dann machen sie das.

Ich möchte hier nicht mit Christenhassen oder Atheisten oder Sonstwem über christliche Werte reden, aber die gibt es und an die halten sich viele Leute. Und dabei ist es mir egal ob Karl der Große die Sachsen gemeuchelt hat um sie zu Christen zu machen, und er deshalb von Karlheinz Deschner als christlicher Krimineller bezeichnet wird, der mythologisch angehauchter, sonst aber atheistischer Himmler mit seinem KZs war noch schlimmer. Aber auf das will ich nicht hinaus.

Es geht nur drum, dass sie Werte hat, zwar in die Modelszene ihren Beruf suchte, jetzt aber nun mal nicht mit nackter Muschi oder Titten über den Laufsteg laufen will, da es irgendwer für Haute Couture hällt. Und wer meint, dass das alles blöde christliche Bigotterie ist und man nun mal die Beine spreizen muss wenn der Chef es wünscht, weil es seinem Geschäft nutzt, dann weiß ich nicht wer hier die eigentlichen Probleme hat.
Kommentar ansehen
15.05.2013 23:06 Uhr von WhyteG4mer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, die News sind schlecht geschrieben...bzw. nicht richtig. Meine Freundin hat zufällig die InTouch Zeitschrift am Start wo genau diese Story intensiver behandelt wird.
Im Kern geht es darum, dass das Model sich beschwert das sie auf Galas und Partys von Victoria Secret Männer anflirten muss (obwohl sie einen Partner hat). Einfach um ihren Marktwert für die Öffentlichkeit zu erhöhen...
Aber Sexarbeiter ist ein bisschen weit hergeholt...zumindest steht nix davon in dieser Zeitschrift von meiner Freundin!

So, zwar nicht InTouch, aber Bunte hat fast den gleichen Artikel. Einfach mal lesen wem diese News hier nicht ausschlagekräftig genug sind ;)

http://www.bunte.de/...

Lieben Gruß

[ nachträglich editiert von WhyteG4mer ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?