15.05.13 06:23 Uhr
 3.886
 

China: Besitzer lässt neuen Maserati kaputthauen - Er war wütend über den Service

Im chinesischen Qingdao schlugen zwei Männer mit Vorschlaghämmern auf einen neuen Maserati ein. Das Auto kostete 430.000 US-Dollar (rund 320.000 Euro).

Der Besitzer ärgerte sich maßlos über die Furi Group. Sie ist der exklusive Maserati-Distributor in China. Er reklamierte nämlich eine Reparatur. Weil man ihm allerdings ein gebrauchtes Ersatzteil verbaute und auch sonst nicht alle Verbesserungen erfüllte, machte er mit dem Fahrzeug kurzen Prozess.

Rechtzeitig zur Qingdao Auto Show engagierte er dann die Profi-Randalierer, damit er die nötige Aufmerksamkeit für seinen Protest erreicht. Schon 2011 ließ ein Besitzer einen Lamborghini zur Qingdao Auto Show demolieren, den er gebraucht aus Deutschland kaufte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Service, Besitzer, Maserati
Quelle: www.wheels.ca

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 07:58 Uhr von Klassenfeind
 
+16 | -20
 
ANZEIGEN
In die Geschlossene einweisen und sein überflüssiges Geld an Arme verteilen!
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:12 Uhr von TeKILLA100101
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
cool in China gibts professionelle Randalierer... Die werden dann zur nächsten Mai Demo nach Deutschland geholt, weil unsere "Randalierer" keinen Bock mehr haben oder zu Faul werden...
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:32 Uhr von OO88
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Der Preis ist voll der humbuck . Dasd Auto im Bild hat gerade mal 30.000 Euro gekostet .
Dann hatte er einen Motorschaden. Die Reparatur würde die des Wagen übersteigen.
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:12 Uhr von Jem110
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@OO88
Das möchte ich sehen das Du den Quattroporto für 30000€ bekommst!!!

Vielleicht hier in Deutschland und das mit 500000km! Aber in China mit der Reichensteuer zahlst du für einen gebrauchten auch gewaltig!

PS: Mag ja sein das der Anblick witzig war aber für ein Land wie China wo soviele Arm sind, finde ich es schwach was der Reiche da abzieht!

Einer der in China sich so ein Auto leisten kann ist defintiv reich!

[ nachträglich editiert von Jem110 ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
OO88, wie ommst du auf diese 30.000? Davon und um was für ein Ersatzteil es geht, ist in der Newsquelle nicht ein Wort zu finden.
Kommentar ansehen
15.05.2013 17:35 Uhr von xilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da wird sich die Furi Group aber ärgern..
Kommentar ansehen
15.05.2013 22:01 Uhr von Floppy77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Millionen Chinesen sollten eher den dekadenten Deppen verprügeln, weil der nichts mit dem Geld anzufangen weiss wo andere am Hungern sind.
Kommentar ansehen
15.05.2013 22:57 Uhr von ErnstU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist sein Eigentum, kann er ja damit machen was er will. Scheint einfach zu viel Geld zu haben, der Spinner. Nunja, zumindest der Garantieanspruch ist somit jetzt eh endgültig hinfällig, und die Furi Group hat eine Problem weniger damit. Was ein Vollidiot ...

Das ist wie: Ich bin neulich zu McDonals, habe 100 Burger bestellt und auch bezahlt, aber bin dann ohne einen einzigen zu essen gegangen ... denen hab ichs gezeigt!

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
16.05.2013 13:09 Uhr von Norbert1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jem110

Du hast die Auswirkung der Nachricht auf chinesische Gesellschaft einfach überschätzt.

Bespiele:

Chinesen lassen Immo-Preise an US-Westküste steigen

http://www.format.at/...

Analysten schätzen, dass die Chinesinnen innerhalb einer Woche mehr als 300 Tonnen Gold aufgekauft haben – fast zehn Prozent der gesamten jährlichen Goldproduktion. Das hatte Auswirkungen auf den Weltmarkt:

Der Kaufrausch der Chinesinnen sorgte dafür, dass der Goldpreis wieder auf mehr als 1.400 Dollar pro Feinunze angestiegen ist. Seitdem hat sich der Goldpreis weiter erholt.

http://blog.zeit.de/...

So viel Geld wie chinesische Touristen haben im vergangenen Jahr die Urlauber aus keinem anderen Land der Welt ausgegeben.

Auf Reisen gaben Chinesen 2012 insgesamt 102 Milliarden Dollar (75,5 Milliarden Euro) aus, wie die Welttourismusorganisation (UNWTO) mitteilte.

http://de.nachrichten.yahoo.com/...

Chinesen kaufen mehr Autos als ganzes Europa:

http://de.nachrichten.yahoo.com/...

Auch die obigen Nachrichten, die ich genannt habe, haben ebenfalls keine große Auswirkung auf chinesische Gesellschaft gezeigt.

Du hast Wohlstandniveau und Kaufkraft der Chinesen einfach unterschätzt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?