15.05.13 06:11 Uhr
 2.258
 

Windows-8-Update: Codename "Blue" wird gratis sein

Softwareriese Microsoft hat bestätigt, dass das Update für Windows 8, welches bisher unter dem Codenamen "Blue" gehandelt wird, kostenlos an Nutzer von Windows 8 verteilt werden wird.

Nach den teils vernichtenden Kritiken der aktuellen Windows-Generation, wie dem entfernten Startknopf und zumindest gewöhnungsbedürftiger Oberfläche, scheint Microsoft schnell Boden wett machen zu wollen.

Ob Microsoft in Designfragen zurück rudert oder nicht, Kritiken werden wohl kaum gut ausfallen können: es gibt die Wahl zwischen rückwärtiger Softwareevolution und mangelndem Interesse an den Wünschen der Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JoernS_85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Windows, Windows 8, gratis, Blue
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2013 06:11 Uhr von JoernS_85
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2013 06:58 Uhr von Chefkoch83
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Joe

Erzähl mal, was fehlt W8 genau und wann ist es so langsam?

Ich hab W8 Pro und es ist das bisher schnellste und ausgereifteste Win das ich bisher hatte. Klar war es anfangs eine umgewöhnung das der Startbutton weg ist, aber nach kurzer Zeit hatte ich es raus und bin nun schneller als früher unterwegs.

Und warum wechselnde Version? Dies ist nur ein größeres Update (früher auch Service Pack genannt) und kein neues Win...
Kommentar ansehen
15.05.2013 07:39 Uhr von c0rE_eak_it
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@JoernS_85

der erste Satz disqualifiziert dich schon. Tut mir. Völliger Unsinn.

Win8 ist nachgewiesen schon beim booten schneller.

Es gibt soviele Dinge, die besser sind bei Windows8 - beispielsweise die File History, was das Wiederherstellen von Datein wesentlich erleichtert, die man ausversehen gelöscht hat.
Windows8 belegt nach der Installation wesentlich weniger Speicherplatz als Windows7
GPU Beschleunigung wurde bei Windows8 auch deutlich verbessert.
Eine riesen Neuerung ist beispielsweise auch die Storage-Visualiserung, die zwei unterschiedliche Festplatten zu einem viertuellen Laufwerk zusammen fassen kann.
Außerdem kann ich .iso dateien mit einem mausklick mounten ohne Zusatzsoftware.

So und nun erzähl mir nochmal, was alles an Windows8 fehlt. Wie gesagt, du scheinst Dich nicht großartig auszukennen sondern nur das nach zu plappern, was hier immer alle erzählen. Zu Windows gehört schon mehr als irgendwelche Kacheln oder ein Startbutton.
Kommentar ansehen
15.05.2013 07:41 Uhr von Sopha
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
man kann viel sagen, aber langsam ist W8 nicht...

Design ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, was mir aber wirklich auf den zeiger geht ist die exportierte gestensteuerung, also die ganzen verstecken schaltflächen die auftauchen wenn man in die ecken fährt....

außerdem sollte mit blue dann endlich die boot2desktop option kommen...
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:05 Uhr von ted1405
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@c0rE_eak_it:

Hiermit disqualifizierst Du Dich aber keinen Deut weniger:
"Windows8 belegt nach der Installation WESENTLICH weniger Speicherplatz als Windows7"

Ich schätze einmal ganz stark, dass Du dabei von einem bereits eine Weile genutzten Windows 7 ausgehst, welches sich bekannter Weise relativ schnell immer mehr auf der Systemplatte breit macht. Anfangs sind es noch ca. 3 GB, welche schnell zu bis zu 15 GB oder mehr werden können.

Da Windows 8 schon aus Kompatibilitätsgründen alles haben muss, was auch ein Windows 7 hat, ist eine "deutliche Verkleinerung" sehr unwahrscheinlich. Und siehe da - Google gibt mir Recht:

Zitat Chip.de zu Windows 8:
"Mehr Speicherbedarf als Windows 7"
(http://www.chip.de/...)
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:32 Uhr von c0rE_eak_it
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ ted1405

Ich gebe zu, ich habe mich wirklich schlecht ausgedrückt :)
Es hätte Arbeitsspeicher heißen müssen. Wieso ich das so geschrieben habe, weiß ich nicht, es ist selbstverständlich richtig, dass Win8 etwas größer ist, was den Festplattenspeicher angeht.

Hab es geändert!

[ nachträglich editiert von c0rE_eak_it ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 08:47 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Puuuuhhh.... hier sind einige der Microsoft-Werbung verfallen....
Wer nicht gerade einen Windows 8 fähigen Touch und Klatsch PC /Notebook sein eigen nennt, für den ist Windows 8 so überflüssig wie ein Wollmantel im Hochsommer.
Es werden zwar die sogennanten "Vorzüge" aufgelistet... und die Nachteile von Windows 7 erwähnt... aber bei der Ausstattung der neueren PC und Notebook-Generation ist vieles davon doch nur theoretischer Natur.
Das Argument eines Users hier ist z. B.: " dass Du dabei von einem bereits eine Weile genutzten Windows 7 ausgehst, welches sich bekannter Weise relativ schnell immer mehr auf der Systemplatte breit macht. Anfangs sind es noch ca. 3 GB, welche schnell zu bis zu 15 GB oder mehr werden können." Mag ja sein... aber wo wir ja mittlerweile alle mindestens 500 GB Festplatten - und mindestens 4 GB Speicherriegel verbaut haben, ist das fast irrelevant... nicht wahr ??
Oder folgende Aussage: " Win8 ist nachgewiesen schon beim booten schneller."
Das mag ja so sein... aber es handelt sich um wenige Sekunden... ist es wirklich soooo schlimm, mal 8 - 10 Sekunden länger auf den Startbildschirm zu warten ??? Oder stellt sich dadurch für jemanden eine existenzielle Überlebensfrage ??
letztendlich werden da Vorzüge beschrieben und bemessen, die von einem durchschnittlichen PC Nutzer im normalen täglichen Betrieb überhaupt nicht abgerufen werden müßen... und können.

Immer wieder interessant, Kommentare zu lesen, die Vorzüge hervorheben, welche nur einen Sinn machen bei größeren Unternehmen, welche mit vielen "Bildschirmarbeitsplätzen" auf ein gemeinsames internes Netzwerk zugreifen ... und dort eine schnellere Verarbeitung von Datensätzen zu gewährleisten.
Dinge die in der privaten Nutzung überhaupt nicht relevant sind !!

Jajaja... genau so, wie jeder unbedingt ein neues I-Phone haben muß... nutzen es nicht in dem Umfang der vielen "tollen Möglichkeiten".... aber man kann damit schön Angeben... und sich vor Freunden und fremden Menschen ungemein Wichtig machen... in dem man von den technischen Vorzügen redet und man selber gar nicht weiß um was es grundsätzlich dabei überhaupt geht ... nicht wahr ??

Alles nur werbestrategische Modeerscheinungen... genau wie damals ein Handy immer kleiner werden mußte... bis man kaum noch vernünftig eine Zifferntaste drücken konnte... Heute kann es wegen dem Toutsch-Display nicht groß genug sein...
Und so wird es auch mit Windows 8 sein... das wird Verkaufsstrategisch ausgereizt... und bei Misserfolg durch einen Nachfolger von Windows 7 ersetzt... Wetten ???
Soooo... und alle, die sich hier im Spiegel wiederfinden... die dürfen ruhig Minus anklicken...

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:07 Uhr von ted1405
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie:

Lesen - Verstehen - Antwort schreiben.

Und das bitte, BEVOR Du ein Zitat aufgreifst, welches allein der Widerlegung eines Pro-Windows-8-Arguments diente. (Welches, wie mittlerweile ja auch klar nachgetragen wurde, zudem auch etwas missverständlich ausgedrückt war).

Mich als "Windows-8"-Jünger zu bezeichnen oder gar als Beispiel für selbige hernehmen zu wollen ist schon ziemlich dreist und zeigt eigentlich deutlich, dass Du nicht ansatzweise liest, worüber Du Dich so wunderbar erregst.
:-)

Und zu den Unterschieden Windows 7 zu Windows 8:
Unter der Haube sind sie marginal und für den Standardbenutzer mit Sicherheit nahezu bedeutungslos. In der Bedienung allerdings gibt es eklatante Unterschiede, welche durchaus diskussionswürdig und vor allem auch Geschmacksache sind. Mir geht das Kachel-Design am Arsch vorbei - wenn ich ein IPhone haben wollte, würde ich mir eines kaufen. Da brauche ich kein Windows 8. ABER: das mag jeder für sich entscheiden - beides hat seine Vor- und Nachteile.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 09:16 Uhr von Slingshot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ CommanderRitchie
Deine Aussage zu W8 klingt wie eine die man sich damals zu Vistas Zeiten anhören musste. Und was damals galt, gilt auch heute: die Systeme sind weitaus besser als es die Presse und einzelne "Elite"-User erzählen.

Jeder der Pro W8 ist, muss natürlich gleich ein Vollidiot oder MS-Mitarbeiter sein. Immer die gleiche Leier.
Kommentar ansehen
15.05.2013 10:37 Uhr von hphandyman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo zusammen.
Unterschiede zwischen Win 7 und Win 8 sind natürlich da und nicht von der Hand zu weisen. Die erste Frage die man sich stellen sollte lautet doch wohl, muss ich mir Win 8 zulegen, wenn ich mit meinem alten Win klarkomme? Antwort: Natürlich nicht!
Als zweites stellt sich die Frage, kommen denn Anfänger, also Menschen die noch keine Erfahrung mit einem Computer haben (die gibt es nämlich noch) mit Win 8 zurecht?
Antwort: Wunderbar! Es ist wirklich intuitiv zu bedienen.
Ich weiß das, da ich in der VHS Anfängerkurse gebe.
Und die dritte Frage lautet, wie flexibel sind denn nun die "Computerprofies" wirklich?
Antwort: Viele gar nicht! Sie leben nach dem Motto "never Change a running System.
Keine Firma hat es leicht die Wünsche Ihrer Kunden zu erfüllen. Schon gar nicht, wenn sich Millionen Kunden etwas unterschiedliches wünschen. Da macht auch Microsoft keine Ausnahme.
Und da es bei jedem neuen Betriebssystem Änderungen geben wird, die dem Einen gefallen und dem Anderen nicht, gibt es diese Diskussionen schon seit Win3.1 und wird es wohl immer geben.
Ich arbeite parallel mit Win XP, Win 7 und Win 8, da meine Kunden halt unterschiedliche Systeme haben. Als "Profi" sollte man eben flexibel sein und sich mit den neuen und alten Betriebssystemen beschäftigen um diese zu beherrschen und nicht um das berühmte "Haar in der Suppe" zu finden.

[ nachträglich editiert von hphandyman ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:05 Uhr von CommanderRitchie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Leute...
Das ist doch genau das gleiche wie bei Autos...

Mit nem Fiat Punto (Windows XP) komme ich genau so gut von A nach B wie mit nem Porsche (Win 8) dauert manchmal vielleicht einige Minuten länger... aber wenn man im Stau steht, gehts mit beidem genau so schnell... aber dann kommen die Argumente von wegen: "Der Porsche fährt 300 KM/H die Stunde, "der hat ja viel mehr Prestige..." usw. blabla...
Und genau so ist es auch mit Win 8... theoretisch könnte man ja dies und das, spart ja Nano-Sekundär ne Menge Zeit das Win 8, blabla...
In Wirklichkeit surft der Großteil der Nutzer einfach nur im Internet, schreibt Mails und Briefe... vielleicht Hobbymäßig ein bissl Photoshop... ab und an mal nen schönes Spielchen... das war´s !!
Das Herausstellen imaginärer Vorteile von Win 8 hat für den normalen Nutzer keine große Bewandnis... Ein PC-System soll funktionieren... nicht mehr und auch nicht weniger.
Wenn es beruflich/privat jemanden etwas bringt, Win 8 zu benutzen... dem sei es gegönnt. Muß aber nicht zwingend sein.
Kommentar ansehen
15.05.2013 11:10 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht behaupten, dass Win 8 langsam ist und der Startbutton inclusive des direkten Ladens des Desktop ist mehr als einfach. Nur leider (noch) nicht im Betriebsystem integriert.
Kommentar ansehen
15.05.2013 12:33 Uhr von JoernS_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Win8 ist die lahmste Krücke, die ich mir vorstellen kann. Auf meinem Mittelklasse-Notebook (aktueller i5, 8GB Ram, GT630) schlafe ich fast ein.

Klar, der Start ist dank Fastboot schnell. Vorausgesetzt natürlich, man kann Fastboot nutzen, was ich nicht kann. Aber der Start ist mir total wurst. Während des Betriebs schläft man doch halb ein. Selbst der schnelle Google Chrome braucht eine Ewigkeit um zu starten oder eine Seite zu laden.

Vergleicht mal Win8 mit einem aktuellen Linux wie Xubuntu. Dann seht ihr, was ich meine.
Kommentar ansehen
15.05.2013 14:06 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ labertaeschchen

So ein Quark was du von dir gibst...
Genau wie CommanderRitchie

Man hat bei den ganzen Win8 Bashern immer das Gefühl, die wollen gar keine Gegenargumente, Fakten, Gründe und Diskussionen. Man nennt ihnen tausende Male die Vorzüge, in Tausenden Kommentaren wurden hier tausende Features gelistet die OFFENSICHTLICH Sinn machen, sonst würde hier nicht die MEHRHEIT schreiben, dass Windows 8 cool ist und die Details klasse, aber nein, sie ignorieren es straight. Sie sehen "Windoes 8" im Titel, scrollen gleich durch zum "Kommentieren" Button und geben ihren nutzlosen Senf dazu.
Kleine News für euch: Egal was ihr labert, die Win8 Nutzer wissen, dass ihr System gut ist, es ist nicht so, dass sie es sich nun wieder deinstallieren. Ihr erreicht absolut gar nichts mit eurem Gelaber.
Es ist OFFENSICHTLICH, dass die einzigen, die Win8 nicht mögen die sind, die es nicht nutzen und nie wirklich genutzt haben. Welchen Grund das hat, darüber lässt sich streiten. Vielleicht können sie einfach die 30€ für das Update nicht aufbringen.
Wenn ihr meint, dass Win8 euch zu viel nach Hause telefoniert, 1. hat das Win98/ME/XP natürlich nicht getan, richtig?
2. checkt doch mit Tools einfach selbst die übermittelten Daten, dann seid ihr schlauer, anstatt irgendwelchen "Experten" alles aufs Wort abzukaufen

Natürlich ist niemand dazu gezwungen, auf Windows 8 zu wechseln, wenn Win7 oder XP euch genügen, seid doch glücklich darüber, aber ihr könnt das doch nicht permanent für jeden Menschen pauschalisieren und ein System schlecht reden, dass ihr gar nicht kennt (Ich meine, ihr KENNT es NICHT, ihr wisst ja nicht mal über die Basis-Features bescheid, sonst würde ihr einen Müll wie "Ist doch nur ein Service Pack" gar nicht von euch geben, ihr wüsstet es einfach besser)

@JoernS_85

Ich kann dir versichern, dass DU was falsch machst denn ich habe hier Win8 auf 2GB RAM Core 2 Duo Notebooks installiert und es funktioniert sauber und flüssig wie ein Win7, sogar besser teilweise. Mein PC zuhause ist ein i3 mit 4GB RAM und ich hatte noch nie ein System darauf, dass ich NIE neu starten musste und trotzdem permanent wie am ersten Tag läuft, und ich mülle den ziemlich zu und spiele viele High-End Spiele drauf.) Win8 machts das. Ich setz mich ran, log mich ein, es ist sauber und flüssig, obwohl es seit nun knapp einem Jahr vielleicht 4x neu gestartet wurde.

Wenn ich Win8 mit Xubuntu vergleiche kommt da bei raus, dass Xubuntu zwar schneller ist, aber auch nur, weil es nichts kann, ohne dass man das System vorher in alle Ecken einrichten und modifizieren muss. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Das eine ist ein Bastler-System für Kellerkinder, das andere ein weit verbreitetes, bekanntes und großflächig verwendetes Enterprise-System mit einer riesigen Fülle an Out-of-the-Box-Features.
Achja, richtig, stimmt ja, die ganzen Menschen nutzen ja nur Windows, weil sie sich alle noch nicht von ihrem Windows 98 verabschieden konnten und noch so sehr daran gewöhnt sind, habe ich ganz vergessen

Denkt ihr eigentlich auch manchmal ansatzweise nach, bevor ihr den "Kommentieren"-Button nervt?
Kommentar ansehen
15.05.2013 15:03 Uhr von JoernS_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das stimmt, ich vergleiche da Äpfel mit Birnen. Aber das Xubuntu nix kann und ein Konfigurationsmonster ist, dem kann ich wirklich nicht zustimmen.

Problem an Win8 ist womöglich die Vorinstallation (von Acer). Nur: selber installieren ist nicht. Gibt ja kein Installationsmedium. Und das man das angeblich von MS runterladen kann, ist nicht korrekt. Nicht bei OEM.
Kommentar ansehen
15.05.2013 15:54 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JoernS_85

Es gibt Medien:
http://windows.microsoft.com/...

Nichts hindert dich daran, es herunterzuladen und den Inhalt der ISO/IMG auf einen USB-Stick zu ziehen. Schon hat man sein Medium.

Xubuntu ist im Gegensatz zu Windows für normale Menschen nicht nutzbar.
Alleine durch die Tatsache, dass man eine .exe nicht doppelklicken kann und es wird ausgeführt ist es schon nicht nutzbar, noch dazu, sobald das System mit denselben Features wie Win8 ausgestattet ist, wird es genau so langsam wenn nicht langsamer sein. Features fressen halt Performance, aber Menschen wollen Features und viele Win8 Features sind sehr gute Neuerungen und Erweiterungen

Keine Ahnung warum das für euch so schwer ist, ich habe in meiner Notebook-Tasche immer 2 USB Sticks, einen mit Windows 8, einen mit OSX Mountain Lion und Zuhause dasselbe in DVD-Form als "Backup", wie habe ich das denn hingekriegt, wenn es nicht geht?
Kommentar ansehen
15.05.2013 21:34 Uhr von JoernS_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hast du ein OEM-Win8 oder ein "echtes", sprich regulär im Laden/Onlineshop gekauftes? Den ISO-Downloader kenne ich. Erstes Problem: ich habe ja gar keinen Key! Der steckt im UEFI, und eigentlich darf ich den gar nicht auslesen, weil verschlüsselt. Und wenn ich trotzdem mache, nimmt der ISO-Downloader den Key nicht an.

Ach ja, was ich noch eben zu Xubuntu sagen möchte: ein normaler Anwender braucht keine .exe. Wofür denn auch? Der Otto-Normalo braucht einen Browser und vllt noch Office. Beides gibt es per Paketverwaltung.

[ nachträglich editiert von JoernS_85 ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 21:52 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JoernS_85

Den Key hast du bei deinem Windows-Kauf erhalten
Wenn du ein Device mit Windows 8 gekauft hast (Das erste System, bei dem die Keys im UEFI liegen), kannst du das Windows 8 jederzeit über die Systemsteuerung neu installieren, da brauchst du keinen Key

Wenn du Windows 8 auf einem Windows 7 Notebook (neu) installieren willst, hast du zumindest eine Upgrade-Lizenz gekauft und damit auch einen Key bekommen

Zu Xubuntu:
Wenn "Otto-Normalverbraucher" zu Saturn geht und dort 3 PC Spiele kauft, diese in sein CD Laufwerk legt und wartet, dass etwas passiert, was wird passieren? Wird er das Spiel ohne weiteres spielen können?
Ich denke nicht und genau das ist das Problem

Es wird noch viele Jahre dauern, bis Linuxe überhaupt Ansatzweise für den Privatgebrauch nutzbar sind, Ubuntu ist da bereits auf einem ganz guten Weg. Zurzeit ist es aber einfach noch keine Alternative.
Kommentar ansehen
15.05.2013 22:14 Uhr von JoernS_85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, es ist ein Notebook mit vorinstalliertem Win8. Nur diese Wiederauffrischung oder wie das noch mal hieß, stellt dieses total träge System mit dem vorinstallierten Quatsch her. Sprich: kein "clean install". Für mich überhaupt nicht zu gebrauchen.

Ja, Spiele sind ein Problem unter Linux. Aber das meiste geht ja trotzdem, tatsächlich bin ich wegen dem Spielen 2006 zu Ubuntu gewechselt.
Kommentar ansehen
16.05.2013 13:21 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich wird der Startknopf beim Upgrade nicht aufgezwungen. Ich habe den kaum benutzt, auch in WinXP. Ausblendbare Verknüpfungsleiste oben war immer die Lösung, bis Win8-da geht es nicht mehr(!). Die Macher bremsen das ultra flotte BS selber aus, durch das sich immer wiederholendes Datenstöbern(sehr langes Einlesen) beim Öffnen eines Ordners. Auch das Internet hackt. Internetseiten laden ewig, man muss immer wieder aktualisieren. Letztens bemerkte ich auch, dass Win8 uralte Treiber von 2004, 2006 verwendete. Musste die alle selber aktualisieren. Das Audio-Management ist weiterhin eine Katastrophe, fast wie bei Linux. Dumme Dummy Automation, es gibt nicht mal einen richtigen Mixer. Wenn der Mauszeiger plötzlich irre umherspringt, dann ist das integrierte Aufnehmen der Gesten der Fehler. Die Positionserkennung sollte man auch gleich abstellen.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?