14.05.13 21:31 Uhr
 123
 

Ölpreise weiter schwach - Goldpreis steigt

Auch am heutigen Dienstag gab es keine positive Entwicklung an den Ölmärkten. So gab der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (Juni-Kontrakt) um 0,1 Prozent auf 95,05 US-Dollar nach. Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent gab um 0,4 Prozent auf 102,38 US-Dollar nach.

"Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ist durch ein Überangebot bestimmt. Es gibt derzeit überschüssige Kapazitäten und weltweite Überproduktion. Der höchste Stand bei den US-Vorräten in den vergangenen Jahrzehnten wird weiterhin auf WTI lasten", so ein Experte.

Der Goldpreis legte um 0,4 Prozent auf 1.435,81 US-Dollar je Feinunze zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Brent, Goldpreis, WTI
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?