14.05.13 21:31 Uhr
 126
 

Ölpreise weiter schwach - Goldpreis steigt

Auch am heutigen Dienstag gab es keine positive Entwicklung an den Ölmärkten. So gab der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (Juni-Kontrakt) um 0,1 Prozent auf 95,05 US-Dollar nach. Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent gab um 0,4 Prozent auf 102,38 US-Dollar nach.

"Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage ist durch ein Überangebot bestimmt. Es gibt derzeit überschüssige Kapazitäten und weltweite Überproduktion. Der höchste Stand bei den US-Vorräten in den vergangenen Jahrzehnten wird weiterhin auf WTI lasten", so ein Experte.

Der Goldpreis legte um 0,4 Prozent auf 1.435,81 US-Dollar je Feinunze zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Brent, Goldpreis, WTI
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

David Fincher übernimmt Regie bei "World War Z"-Fortsetzung mit Brad Pitt
Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
"Thor 3": 80 Prozent improvisiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?