14.05.13 15:34 Uhr
 502
 

"Alternative für Deutschland" : Jetzt mit Stretch-Limousine

Eine Stretch-Limousine nahm der zweite Landesvorsitzende in Bayern der neuen Partei "Alternative für Deutschland" in Betrieb.

Das Fahrzeug in weiss-blau hat auch ein Blaulicht.

Offenbar hält der Ottobrunner Betreiber Schladitz das AfD-Anliegen für vorfahrtsberechtigt. Aus Sicht von Schladitz ist ein zweistelliges Wahlergebnis angesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peritrast
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Limousine, Alternative für Deutschland
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 15:56 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Blaulicht?

Entweder hat die Partei bereits Narrenfreiheit, oder der Wagen wird von dr nächsten Streife einkassiert.

In meinen Augen macht das die Partei jedenfalls nicht grade seröser.
Kommentar ansehen
14.05.2013 16:59 Uhr von anaximander
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das Blaulicht steckt er wohl nur bei Ausstellungen drauf.
Kommentar ansehen
16.05.2013 21:14 Uhr von Maaaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine lächerliche Aktion und News!
Ach so,
WebReporter: peritrast

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?