14.05.13 14:37 Uhr
 784
 

Diskussionen über Angelina Jolies Brustamputation: Sinnvoll oder Panikreaktion?

Die Schauspielerin Angelina Jolie hat sich wegen ihres genetisch erhöhten Brustkrebsrisikos zur Amputation entschlossen (ShortNews berichtete).

Nun diskutiert die Fachwelt, ob dies sinnvoll oder doch zu übervorsichtig ist. Das Risiko bei Krebsfällen in der Familie liegt nur bei "über zehn Prozent" selber zu erkranken, so die Mediziner.

Jolies Entscheidung sei allerdings vertretbar, so Ärzte. Es gibt aber die Alternative, Hormon-Präparate zur Vorbeugung zu nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation, Angelina Jolie, Behandlung, Brustkrebs
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 14:43 Uhr von Samsara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Waren ihre Titten nicht sowieso gemacht?
Kommentar ansehen
14.05.2013 14:48 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mediziner sehen das als sinnvoll an. Das Risiko das bei ihr wohl vorliegt rechtfertigt eine solche OP. Mit der OP hat sie ihr Risiko an Brustkrebs zu erkranken auf unter fünf Prozent gedrückt. Schon in Ordnung.
Kommentar ansehen
14.05.2013 16:06 Uhr von El_Caron
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Nachrichtenquellen sprechen von einer 85-prozentigen Erkrankungswahrscheinlichkeit von Jolie.
Die Überlebenschance bei Früherkennung (setzen wir die mal voraus, schließlich ist sie gewarnt) liegt derzeit bei 85%. Das heißt, zu 85% tritt eine Krankheit auf, die mindestens erhebliche Schwierigkeiten wie Chemo, OP und Bestrahlung hervorruft und einen dann trotzdem 15% Wahrscheinlichkeit umbringt.
Insgesamt steht man also vor eine Chance von mindestens 13% das einen die eigene Brust umbringt (beim ersten Versuch, danach ist man ja nicht sicher).

Wieso diskutiert hier überhaupt noch jemand, ob das eine gute Entscheidung war?

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
15.05.2013 10:34 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gilt diese Gen durchaus nur für Brustkrebs oder kann der auch durch dieses Gen woanders entstehen? Ich denke, dieses Gen befällt hauptsächlich Drüsen und wenn die Brustdrüsen nicht mehr da sind, befällt es eben andere im Körper? (befällt ist jetzt nicht der richtige Ausdruck..Ihr wißt, was ich meine)...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?