14.05.13 13:59 Uhr
 964
 

Getöteter Homosexueller in Russland: So grausam wurde er gefoltert (Update)

Am gestrigen Montag sorgte der Tod eines 23 Jahre alten Homosexuellen in Russland für Schlagzeilen. Zwei Männer hatten ihn aus Hass auf Schwule getötet (ShortNews berichtete).

Nun wurden Details zu dem Fall bekannt. So soll es sich bei den Tätern um zwei 22 und 27 Jahre alte Männer handeln.

Auch zur Tat selbst gibt es neue Erkenntnisse. So wurde das Opfer mit Bierflaschen vergewaltigt und an den Genitalien schwer verletzt. Zudem wurde sein Schädel wohl mit einem Stein zertrümmert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Update, Mord, Folter, Hass, Homosexueller
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 14:52 Uhr von ~frost~
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Scheinbar hatten die Täter selbst homosexuelle Tedenzen...

Was für eine abscheuliche Tat, für die es eigentlich keine gerechte Strafe gibt.
Kommentar ansehen
14.05.2013 15:00 Uhr von wilcomb72
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dank Putin ist sowas möglich, pfui was für Dreckschweine, hoffentlich kommen die wenigstens wegen mord drann !!
Kommentar ansehen
14.05.2013 15:33 Uhr von Wompatz
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@cv2000

Hoffentlich sind hier Cracks unterwegs, die deine IP rauskriegen und dich mit Bild und Handynummer/ Adresse veröffentlichen...ich würde Dich liebend gern besuchen kommen...
Kommentar ansehen
14.05.2013 15:38 Uhr von SpankyHam
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
in soviet russia hetero fucks you
Kommentar ansehen
14.05.2013 15:51 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wahrscheinlich würde man einen Politiker, der Homosexualität locker angehen wöllte, sofort mit Schimpf und Schande aus dem Amt jagen, und nach 3 Tagen erschießen.
Würde Putin plötzlich Homosexuelle in Schutz nehmen, wäre er doch sofort weg vom Fenster.
Kommentar ansehen
14.05.2013 18:02 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das Bild? Demonstrationen sind doch in Russland verboten.
Kommentar ansehen
14.05.2013 22:53 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist in DE auch nicht viel besser. Interessant dass die Aggressoren meist hetero-Maenner sind.

Ebenso interessant dass besagte "Maenner" sich nur dann trauen wenn sie in einer Gruppe sind.

Da fragt sich Frau schon wer denn nun die echte Tunte ist?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?