14.05.13 12:31 Uhr
 3.365
 

Verrückt oder betrunken? Mann riskiert für skurrile Aufnahmen sein Leben

Im Internet sorgt derzeit ein Video für Aufregung, welches im Krüger-Nationalpark in Südafrika entstanden ist. Darauf zu sehen ist ein Mann, der auf einen riesigen Elefanten zustürmt.

In letzter Sekunde dreht er um und rennt wieder zurück, doch trotzdem scheint es als ob der Elefant ihn erwischen und auf ihn zertrampeln wird. Doch dann richtet sich der Mann wieder auf und rennt weiter.

Dann zieht der Elefant in eine andere Richtung weiter und die Männer feiern die gefährliche Aktion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Video, Elefant, betrunken, Verrückt
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 12:39 Uhr von Lucianus
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Der erste Absatz ist ok ... danach wird´s ... mist ...

Schlecht und teilweise sogar falsch wiedergegeben.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:46 Uhr von spencinator78
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Zumindest der zweite Absatz wurde auch vom Checker geändert, dafür kann ich nix :( Grad erst gesehen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:49 Uhr von Shagg1407
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Man trifft sich immer 2 mal im Leben und da es ein Elefant ist wird er sein Gesicht nie mehr vergessen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:50 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Boah ist das Ding schlecht geschrieben. Da kräuseln sich einem die Fussnägel.

Ansonsten - wie es aussieht: völlige Selbstüberschätzung angetrunkener "Spastis" in Afrika.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:55 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was für armseelige Idioten......
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:55 Uhr von Lucianus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
nö @ Suff ...
Wenn es Selbstüberschätzung gewesen wäre, wäre der jetzt tot. Der Elefant (Jungbulle) ist aber weggelaufen, der Mann hat die Lage also vollkommen korrekt eingeschätzt.

Das es trotzdem ziemlich Idiotisch ist ... braucht man nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:57 Uhr von dreichel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so eine sinnlose Aktion und eine nichtssagende "News" [sic!]!
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucianus - ich denke doch, denn wenn er nicht gestolpert wäre wäre er jetzt sicher hin.
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:02 Uhr von Lucianus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"wenn" er nicht umgedreht hätte, wäre der Elefant vermutlich schon beim ersten mal geflohen.
Es ist ersichtlich das in dem Video ein Jungbulle zu sehen ist. Dieser konnte die ganze Situation nicht ermessen und im Fall eines ausgewachsenen Bullen, wäre das vermutlich auch ganz anders ausgegangen.
In diesem Video hingegen sehe ich die Gefahr für die Männer als sehr gering an.

Aber, wie gesagt ... idioten sinds trotzdem.
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:19 Uhr von Schnulli007
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Elefant diesen Vollpfosten erwischt und platt getreten, wäre es kein Verlust gewesen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:47 Uhr von FrankusMankus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"...und auf ihn zertrampeln wird."
sollte wohl nochmal ausgebessert werden ;)
Kommentar ansehen
14.05.2013 14:14 Uhr von eisenkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise hat er einen fahren lassen, wonach der Elofant dann abgedüst is. :D
Kommentar ansehen
14.05.2013 18:22 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gustav Gans, oder was ?
Kommentar ansehen
14.05.2013 20:40 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Shagg1407

In 1986, Dan Harrison was on holiday in Kenya after graduating from Northwestern University .

On a hike through the bush, he came across a young bull elephant standing with one leg raised in the air. The elephant seemed distressed, so Dan approached it very carefully.

He got down on one knee and inspected the elephant´s foot and found a large piece of wood deeply embedded in it.

As carefully and as gently as he could, Dan worked the wood out with his hunting knife, after which the elephant gingerly put down its foot.

The elephant turned to face the man, and with a rather curious look on its face, stared at him for several tense moments.

Dan stood frozen, thinking of nothing else but being trampled. Eventually the elephant trumpeted loudly, turned, and walked away.

Dan never forgot that elephant or the events of that day.


Twenty years later, Dan was walking through the Chicago Zoo with his teenage son.

As they approached the elephant enclosure, one of the creatures turned and walked over to near where Dan and his son Dan Jr. were standing.

The large bull elephant stared at Dan , lifted its front foot off the ground, and then put it down. The elephant did that several times then trumpeted loudly, all the while staring at the man.

Remembering the encounter in 1986, Dan couldn´t help wondering if this was the same elephant.

Dan summoned up his courage, climbed over the railing and made his way into the enclosure. He walked right up to the elephant and stared back in wonder. The elephant trumpeted again, wrapped its trunk around one of Dan? s legs and slammed him against the railing, killing him instantly.

Probably wasn´t the same elephant.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?