14.05.13 11:34 Uhr
 853
 

Russland: Entwicklung von Hyperschallwaffen aus UdSSR-Zeit wieder aufgenommen

Russland hat offiziell ein Programm zur Entwicklung von Hyperschallraketen aufgenommen. An dem Forschungsprojekt, an welchem bereits zu Zeiten der UdSSR gearbeitet wurde, beteiligen sich 60 Unternehmen.

"Das ist keine Luft- und keine Raketenabwehr-, sondern eine Angriffswaffe. Ihr Vorzug ist in erster Linie ihre hohe Geschwindigkeit. Wenn eine solche Waffe entwickelt wird, kann kaum jemand kontrollieren, welche Gefechtsteile darauf stehen.", erklärt dazu der Vizedirektor für militärische Analyse.

Russland hat sich vor allem deshalb zur Wiederaufnahme der Militärforschung an diesen Waffen, die das Zehnfache der Schallgeschwindigkeit erreichen sollen, entschieden, da die USA bis zum Jahr 2018 über eine solche multifunktionelle Rakete verfügen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Waffe, Zeit, Entwicklung, Hyperschall, UdSSR
Quelle: www.extremnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 15:35 Uhr von bigJJ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der neue kalte Krieg beginnt - mal schauen, wie es dieses Mal enden wird. Ich meine ja, dass die USA es dieses mal wesentlich schwerer haben werden.
Kommentar ansehen
21.05.2013 17:44 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange darunter keine hyperschallgewehre sind. die sind meines wissens nach verboten, und das zurecht. jeder streifschuss tötet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?