14.05.13 11:14 Uhr
 338
 

Schwaben-Hass: Wieder wurde ein Denkmal beschmiert, diesmal mit Currysauce

Wieder ist in Berlin ein Denkmal beschmiert worden, das in Zusammenhang mit Schwaben steht. Diesmal wurde das Hegel-Denkmal mit Currywurst beschmiert.

Der Staatsschutz nahm unterdessen bereits die Ermittlungen auf. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum gestrigen Montag.

Die Initiative "Schwaben ausbürgern" fordert: "Bis zum 31. Dezember 2013 haben die Schwaben die Übergangsquartiere zu verlassen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hass, Denkmal, Schwaben
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 11:19 Uhr von ZuDoll
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da ermittelt nicht im Ernst der Staatsschutz?
Verspäteter Aprilscherz?
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:50 Uhr von leche
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ach die Schwaben, eine bemitleidende Volksgruppe. Ziehen in den damaligen Szenebezirk Prenzlauer Berg, um wenigstens einmal im Leben "hipp" zu sein. Jetzt sitzen sie auf ihren teuren Immobilien und der "Hipp" ist schon längst woanders. Einfach nur erbärmlich!
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:28 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ZuZoll

Und wenn wir dann in 10 Jahren von einer Reihe Weckle-Morden hören, bist Du doch der Erste, der sich über das Behördenversagen aufregt.

Wer auf Ideen wie "Kauft nicht bei Schwab´n" oder ähnliches kommt, hat defintiv einen an der Waffel und gehört überwacht.
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:57 Uhr von atrocity
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh nein wie tragisch, ein Denkmal wurde mit etwas abwaschbarem beschmiert. Als Schwabe denke ich mir bei so was: Selber schuld. Können eh keinen echten Schwaben sein wenn sie freiwillig ins Ausland ziehen! ;-)
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:16 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann stellt euch mal das Geschrei vor, wenn es etwa das Denkmal für einen Juden gewesen wäre. Ob nun ein Jux oder tatsächlich politische Motive dahinterstecken, weiß man nicht, daher ermittelt eben der Staatsschutz, weil von letzterm ausgegangen wird.

Bekloppte Leute gibt es. Anstatt Denkmäler zu beschmieren, sol man lieber etwas sinnvolles tun, Arbeiten zum Beispiel.
Kommentar ansehen
14.05.2013 18:21 Uhr von cyp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mal gucken was die Schwaben sagen würden wenn sich 300000 Exilberliner in Stuttgart breitmachen würde. Das wäre ein Spaß wenn der spießige Spätzlekonsument dumm aus der Wäsche schaut
Kommentar ansehen
23.05.2013 14:28 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Schwaben augsbürgern" klänge sinniger^^
Kommentar ansehen
17.07.2013 21:11 Uhr von Marple67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand mag Schwaben.
Nichtmal Schwaben mögen Schwaben!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?