14.05.13 09:24 Uhr
 6.917
 

Düsseldorf: "Raucher-Protestkneipe" - Jetzt kommt reichlich Ärger auf den Wirt zu

Im "Express" erschien am gestrigen Montag ein Artikel über eine Kneipe im Düsseldorfer Stadtteil Gerresheim, in der am Samstag aus Protest gegen das neue Rauchverbot geraucht wurde. Dazu gab es die passenden Bilder.

Und die riefen prompt das Ordnungsamt auf den Plan. Das reagierte blitzschnell und schickte noch gestern Mitarbeiter in die Kneipe. Nun erwarten den Wirt 200 Euro Strafe und er wird vorgeladen.

Bei weiteren Verstößen verdoppelt sich die Strafe. Zeigt sich der Wirt unbelehrbar, droht am Ende die Schließung der Kneipe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Protest, Ärger, Raucher, Kneipe, Wirt
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2013 09:45 Uhr von lars-hwi
 
+19 | -114
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 09:50 Uhr von kostenix
 
+85 | -15
 
ANZEIGEN
lars-hwi schon fleißig ärsche geküßt heute morgen?
Kommentar ansehen
14.05.2013 09:54 Uhr von Bravehart10191
 
+96 | -22
 
ANZEIGEN
Deutschland und die Enteignung der Bürger.

Es ist MEINE Kneipte und wenn ich sage da wird geraucht dann ist das so, und wer sich von dem Rauch gefährdet fühlt, der soll verdammt nochmal wegbleiben und sich eine ruachfreie Kneipe (ich denke es wird sich ausgleichen) suchen, das ist freie Marktwirtschafft.

Ich beschwer mich doch auch nicht, wenn es in meinem Wunschresaturant als Vegetarier nur Fleich gibt, sondern gehe und such mir eins mit entsprechender Speisekart, oder wollen wir allen Orten, an denen es Fleisch zu essen gibt, nun auch vorschreiben vegeratisch anzubieten, damit sich niemand beeinträchtigt und diskriminiert fühlt....

cu Brave (ja ich bin NICHTraucher!!!)
Kommentar ansehen
14.05.2013 09:59 Uhr von 4thelement
 
+74 | -12
 
ANZEIGEN
ich bin nichtraucher - echt ! wenn mir irgendwo zuviel geraucht wurde ( kneipe , party , club , disco etc. ) , bin ich einfach wo anders hingegangen ! sowas nen man toleranz ... evtl. wissen ja noch einige was das ist - im land der verbote und gutmenschen
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:19 Uhr von El_Caron
 
+49 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:20 Uhr von turmfalke
 
+32 | -10
 
ANZEIGEN
Das ist aber mal einen Rechtsstaat und eine Demokratie, Hut ab!
Steuern dürfen die Gastwirte für dieses Land zahlen und das nicht zu knapp aber Rechte haben sie keine, warum denn auch. Ich möchte mal wissen welche Idiotenlobby hinter diesem Gesetz steht. Hiess es nicht noch vor kurzem wir müssen die Raucher mehr zur Kasse beten wegen der inneren Sicherheit? Und noch eins, würden alle Raucher einen Tag lang keine Zigaretten etc. mehr kaufen würde dieser Hirnlosstaat den Pferdekopf vorm Bundestag hängen!
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:21 Uhr von iphonemann
 
+10 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:42 Uhr von perMagna
 
+35 | -16
 
ANZEIGEN
"mit Gestank, Allergietriggern (gerade zu dieser Jahreszeit) und giftigen Dämpfen belästigt."

Aber sich nen Cocktail reinziehen. Noch etwas bigotter bitte. Irgendwie scheinen alle trinkenden Nichtraucher die absolute Gesundheitsmoral gepachtet zu haben. "Das Saufen ist ja nicht so schlimm, aber das Rauchen... Das muss man wirklich lassen!"
Sollen die ekelhaften Raucher sich schön inne Ecke ganz abseits stellen, um sich da zu vergiften. Am besten muss man noch ne Armbinde tragen, man könnte ja durch seinen Atem die itzibitzi Muttersöhnchen in ihrer Gesundheit gefährden. Deswegen sollte man Raucher von weitem erkennbar machen, damit sie wenn ein Nichtraucher entgegen kommt, sofort die Straßenseite wechseln.
Ganz ehrlich, bei Kindern und beim Essen ist es völlig klar, dass man sich zum Rauchen entfernt. In entsprechenden Kneipen und Bars sollten die Pussys sich mal nicht so anstellen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:48 Uhr von quade34
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Fleisch ist zu sagen, dass man das auch als Schädigung des anderen ansehen kann. Denn die Erzeugung von Fleisch schädigt die Lebensqualität der Ökofaschisten.
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:55 Uhr von Suffkopp
 
+14 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:00 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:04 Uhr von quade34
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Gesetz ist Gesetz!
Na Spitfire, mit dieser Einstellung passen Sie in jede Diktatur. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:15 Uhr von mat123
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Wie weit sind wir von einer Diktatur entfernt? Diktatur beginnt mit Verboten, dann folgen Strafen und den Rest kennen wir älteren ja noch.
Eine Ökodiktatur ist auf jeden Fall schon installiert.
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:16 Uhr von quade34
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Hinter dem Tresen steht ein Mitarbeiter, der die Stadt bezahlt.
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:46 Uhr von El_Caron
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@mat123
Sehr weit offensichtlich, denn diese Gesetze wurden von einer demokratisch gewählen Regierung beschlossen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 11:59 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:00 Uhr von Perisecor
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:04 Uhr von Perisecor
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:05 Uhr von El_Caron
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@tsunami13
Das ist alles nicht Aufgabe des Ordnungsamtes. Natürlich kann man nun sagen "Aber das ist wichtig!". Jupp. Bestimmt ist es auch wichtiger, Frauen vor Vergewaltigungen zu retten, als Straßen auszubessern. Also ab mit den Bautrupps auf Streife.
Niemand kann erwarten, dass er im warmen Zuhause sitzt, wenn woanders Rentner erschlagen werden. Strom- und Gastechniker also auch auf Streife.
Um alles andere können wir uns kümmern, wenn unsere Verbrechensquote unter 1 %.

So funktioniert das nicht? Ach ...

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:06 Uhr von hustler79
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
bei sowas ist der staat direkt auf der matte, aber wen einer wirklich scheiße baut, ala Hoeneß, dann passiert ein haufen kacke....
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:14 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.05.2013 12:47 Uhr von sullyjake78
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm.....Schwierig schwierig, wo bleibt hier die Toleranz? Die Nichtraucher beschweren sich über die Raucher, die Raucher über die Nichtraucher, im Endeffekt geht es darum das dieser Staat seine Bürger mit Verboten gängelt und mit diesem Verbot Nichtraucher als bessere Menschen Darstellt, wisst ihr Ihr könnt euch darüber beschweren das Raucher stinken, aber dann beschwert euch auch gefälligst über die Autos die die Luft stärker verpesten als die Raucher, sprechen wir doch noch ein gänzliches verbot aus fahrzeuge die mit fossilen Brennstoffen unterwegs sind zu bewegen. Also liebe Nichtraucher wenn wir Raucher euch belästigen dann haltet auch bitte beim nächsten LKW der an euch vorbei fährt die Luft an oder erschlagt den fahrer weil er gerade eure Luft verpestet. Klar gibt es dreiste Raucher die bei der bitte in einer Lokalität die Zigarette auszumachen sich wie Vollidioten benehmen, aber ich denke das sind ausnahmefälle, also so wie ich Nichtraucher, Veganer, und andersdenkende Toleriere so bitte ich auch darum das man mein Rauchen toleriert. Trotzdem finde ich die Aktion der Kneipe Super da es langsam nicht mehr sein kann das uns dieser Staat Diktiert was wir tun und was wir nicht tun dürfen.
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:24 Uhr von El_Caron
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Du fragst ernsthaft, warum Nichtraucher an schönen Sommertagen auch ungestört draußen sitzen wollen?
Es heißt immer noch Biergarten und nicht Rauchgarten. Wenn Du Dein Bier nicht trinken kannst, ohne andere zu belästigen und zu schädigen, dann trink es zu Hause. Mir will nicht in den Kopf, warum man darüber überhaupt diskutieren muss.

[ nachträglich editiert von El_Caron ]
Kommentar ansehen
14.05.2013 13:28 Uhr von TimeyPizza
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@Sullyjake78

Immer der Vergleich mit den Autos.... Die Abgase eines Fahrzeugs sind nunmal das Nebenprodukt von etwas Notwendigem. Zumindest für Gütertransport. Rauchen ist absolut nicht notwendig. Hätten die Raucher mal in ihrer Jugend nicht angefangen um cool zu sein, würden sie heute auch feststellen, das man auch ohne zu rauchen wunderbar leben kann.

Du tolerierst Nichtraucher, Veganer und andersdenkende. Schön das du einen Nichtraucher tolerierst der dich höchstens mit ausgeatmeter Luft verpestet. Schön das du Veganer tolerierst die... keine Ahnung, dich mit ausgeatmeter Luft verpesten.

Wie würde es dir eigentlich gefallen wenn du irgendwo stehst, und neben dir einer schön stinkend auf den Boden kackt? Und wie würde es dir gefallen wenn das mehrere neben dir machen würden? Wäre scheisse....

Raucher fallen leider häufiger durch nichtoleranz, als durch toleranz auf.

Erst neulich an einem Bahnhof. Es kam eine Gruppe Reisender die Treppen runter. Bleibt stehen, und alle 5 zünden sich erstmal eine an. Direkt unter dem Hinweisschild das es ein Rauchfreier Bahnhof ist. Der Raucherbereich ist nur knapp 20 Meter entfernt. Aber nein. Lieber direkt an der Treppe rauchen, warum sollen die sich auch bewegen wenn andere, potentielle Nichtraucher, doch einfach auf dem Weg zum Gleis durch die "Duft"wolke laufen können.

Zum Kotzen.
Ich begrüße das Rauchverbot.

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?