13.05.13 17:40 Uhr
 214
 

Universität in Hongkong umwirbt türkische Studenten

Vor kurzem besuchte eine Delegation der Hongkong University of Science and Technology (HKUST) mehrere türkische Universitäten in Ankara und Istanbul.

Bei ihrem Besuch wurden Kooperationsmöglichkeiten untersucht und man umwarb dabei türkische Studenten, die man zu einem Besuch nach Hongkong eingeladen hat.

"Wir versuchen eine neue Beziehung mit der Türkei aufzubauen", so HKUST-Präsident Tony F. Chan. So beklagte Chan, dass seine Universität bislang lediglich sieben türkische Studenten hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Türkei, Student, Universität, Hongkong, Anwerbung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 17:50 Uhr von uferdamm
 
+2 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:54 Uhr von ErnstU
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich wollen die Chinesen die abwerben und dann über sie jene niegesehen neuartigen, hyper-fortschrittlichen Waffensysteme der Türken, über die soviel berichtet wird, zu kopieren .. zusagen als Kopie der Kopie von Standartware ...

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die News ist jetzt also, dass das Kooperationsprogramm der Hongkong University nun endlich auch die Türkei erreicht hat, nachdem man mit schon so gut wie alle anderen Ländern zusammenarbeitet....
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:02 Uhr von Phyra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja, china wird schon drauf achten, dass nur positive studenten nach china kommen, an sich kann ich es aber gut verstehen, china investiert stark in die bodenschaetze von 3. welt laendern, und da ist es natuerlich von vorteil muttersprachliche fuehrungskraefte zu haben.
Kommentar ansehen
14.05.2013 10:57 Uhr von uferdamm
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@MadeInGermany: Wusste gar nicht das Schweden in Deutschland Straßenkriminalität betreiben ... ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?