13.05.13 17:13 Uhr
 138
 

OPEC fördert mehr Öl - Ölpreise geben weiter nach

Zum Ende der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass die OPEC im April durchschnittlich 30,46 Millionen Barrel (je 159 Liter) Rohöl täglich gefördert hat. Ein ähnlich hoher Wert war zuletzt im November 2012 erreicht worden.

Auch der Kurs des US-Dollars zeigte sich am heutigen Montag sehr stark. Das führte dazu, dass es an den Ölmärkten zum Start in die neue Handelswoche größere Verluste gab.

So kostete zuletzt ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent (Juni-Kontrakt) 102,81 US-Dollar. Das waren 1,10 US-Dollar weniger als am vergangenen Freitag. Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) gab um 0,92 auf 95,12 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Preissenkung, Auswirkung, OPEC
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 17:34 Uhr von HorrorHirn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Vergleich zu 2005 ist das Barrel schon ca. 100% teurer geworden. Es geht aufwärts mit der Wirtschaft :-)
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:21 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also beim Tanken ist´s günstiger und wir haben schön billig den Heizöltank aufgefüllt. So muss das...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?