13.05.13 17:07 Uhr
 396
 

Türkei: Zwei Brüder von verfeindeten Kontrahenten erschossen

In der türkischen Provinz Manisa wurden zwei Brüder am heutigen Montag von einem Mann erschossen. Laut Medienberichten bestand zwischen den Opfern und dem Täter eine feindschaftliche Beziehung. Die Polizei hat Hinweise auf den Täter und hat die Fahndung aufgenommen.

Laut einem Mitarbeiter einer Organisation, die regelmäßig für die Reduzierung von Handfeuerwaffen in der Türkei kämpfen, wurden 2012 mindestens 400 Menschen in der Türkei durch den Einsatz von Handfeuerwaffen getötet.

Unter den Toten befanden sich auch 152 Kinder. 25 von diesen Kindern wurden durch Salutschüsse bei Feiern getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Opfer, Erschießung, Handfeuerwaffe
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 17:07 Uhr von Captain-News
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
Zustände wie im Wilden Westen. Wieso muss man bei einer Feier Schüsse mit einer scharfen Waffe in die Luft abgeben?
Kommentar ansehen
13.05.2013 18:10 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
"Es bestand eine feindschaftliche Beziehung."

Das habe ich SO auch noch nie gelesen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?