13.05.13 16:37 Uhr
 1.825
 

Experten sehen in Deutschlands maroder Infrastruktur eine Zeitbombe

Die Infrastruktur Deutschlands galt bislang als Kern des deutschen Wohlstands. Doch Straßen, Schienen- sowie Wasserwege, Energie- und Telefonnetze werden zunehmend maroder.

Für die Experten bedeutet die momentane Lage Deutschlands Infrastruktur eine Zeitbombe. Ein Fall interessierte sogar Journalisten aus Japan, Namibia und USA: Das 1.000-Seelen-Nest Niederzimmern in Thüringen mit ihrer Aktion "Teer muss her".

In dem Ort wurden Schlaglöcher für 50 Euro an Bürger verkauft, die anschließend die Ehre hatten, ihre Namen auf einem Denkmal am Ortseingang wiederzufinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Infrastruktur, Schlagloch, Zeitbombe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Jagdverband spricht sich für Katzensteuer aus
Halle (Saale): Von 100 eingestellten Flüchtlingen kommt nur noch einer
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 16:47 Uhr von rolling_a
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ahwaaaas! Die freie Marktwirtschaft wird das schon richten...
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:24 Uhr von ollyhal
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
die Mautgebühren landen natürlich in der Abbezahlung der völlig überzogenen Maut-Infrastruktur, die sich Deutschland leistet.
Man hätte auch einfach ein paar Aufkleber wie in CH oder AUS drucken können, aber nein, wir müssen wieder Siemens und Co. quersubventionieren.

[ nachträglich editiert von ollyhal ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 17:46 Uhr von C3XR4
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Oder grüne Bürgermeister haben die die straßen verotten lassen wie in tübingen
Kommentar ansehen
13.05.2013 19:00 Uhr von Justus5