13.05.13 14:37 Uhr
 8.705
 

Nanu, was hat Frau da im Schritt - Peinliche Photoshop-Fehler

In zahlreichen Beispielen zeigt eine chinesische Online-Zeitung Fehler bei Fotos, die deutlich nachbearbeitet wurden.

Dass man bei der nachträglichen Bearbeitung der Aufnahmen präziser vorgehen sollte, geht hier deutlich hervor.

Einige der fehlerhaften Nachbearbeitungen von Fotos regen zum Schmunzeln, aber auch zum Staunen an.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Fehler, Photoshop, Bildbearbeitung
Quelle: german.china.org.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 14:49 Uhr von HorrorHirn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2013 15:26 Uhr von Hidden92
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild ist locker 3 Jahre alt, vermutlich noch älter. Mal davon abgesehen dass das nichtmal ein Photoshop Fail ist weil das einfach nur die Palme hinter der ist.
Kommentar ansehen
13.05.2013 21:21 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ LuckyBull

Du bist so daneben......

Das was du auf den Bild angeblich sehen wilst ist nichts weiter als der Stoff vom hinteren Teil des Kleides.
Das Teil ist am Hintern geschlitzt, das ist alles.

man oh mann, Das nivo steigt ja wieder mal ins unermessliche.

Und mal so nebenbei, Wenn du keine Ahnung von Photoshop hast, lass das Wort aus dem Mund.


[ nachträglich editiert von Iceman_der_Erste ]
Kommentar ansehen
13.05.2013 23:40 Uhr von Dean_Winchester
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DAs ist doch bloß das Kleid von hinten das man vorne durchsieht!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?