13.05.13 13:58 Uhr
 1.444
 

Thailand: Tempel-Vorsteher rechnet mit Hund ab, der eine Katze getötet hat

Aus einem in der Provinz Mukdahan bekannten Tempel in Thailand vernahm man eine ungewöhnliche Nachricht.

Laut Einheimische wurde ein Hund vom Tempel-Vorsteher bestraft, weil er eine Katze innerhalb des Tempels gejagt und getötet haben soll. Der Tempel-Vorsteher hängte zur Strafe dem Hund die tote Katze um den Hals.

"Diese Strafe wird funktionieren, so dass der Hund nie mehr Katzen beißen wird", so der Tempel-Vorsteher später. Soziale Medien sind nun über die Art der Bestrafung aufgebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hund, Katze, Thailand, Tempel
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung
Purple Heart-Übergabe: Donald Trump gratuliert einem Soldaten zu seinen Verletzungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 14:01 Uhr von Borgir
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die sozialen Medien sind aufgebracht.....Gibt´s jetzt nen Shitstorm gegen den Tempelvorsteher?
Kommentar ansehen
14.05.2013 03:53 Uhr von AffeMitZeitung
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Hunde und Katzen i Thailand haben wohl kein Herrchen (mehr).

Was ein Christ gemacht hätte:
Hätte den Hund zu 20std soziale Arbeit und 5 pädagogisch-wertvolle Stunden beim Psychologen vedonnert und ihn nach 10Std wegen guter Führung entlassen

Was ein Moslem gemacht hätte:
Den Hund gesteinigt oder die Katze als Märtyrer gefeiert.

Was ein Atheist gemacht hätte???
Gar nichts :-)

Was sagt das über uns aus, wenn ein buddhistischer Tempelvorsteher mehr geistige Reife hat als die meisten Päpste oder sonstige "Geistlichen"?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritische Berichte: Islamgemeinde verliert Prozess gegen Journalisten
Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?
München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?