13.05.13 13:57 Uhr
 842
 

MEGA von Kim Dotcom: Reaktion auf Pistole aus dem Drucker

In der vergangenen Woche sorgte die erste Waffe aus dem 3D-Drucker, die auch tatsächlich abgefeuert wurde, für Schlagzeilen.

Nun hat sich auch Kim Dotcom zu diesem Thema zu Wort gemeldet. Er hält diese Entwicklung für eine ernsthafte Bedrohung für die Menschheit. Zudem hält er es für beängstigend, dass diese Waffen von keinem Metalldetektor aufgespürt werden können.

Weiter kündigte Dotcom an, dass auf sämtlichen Servern von MEGA alle entsprechenden Baupläne verschwinden werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Reaktion, Pistole, Kim Dotcom, MEGA
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hongkonger Gericht gibt Vermögensteile und Container von Kim Dotcom frei
Neuseeland will Kim Dotcom an die USA ausliefern
Kim Dotcom erneut vor Gericht - Droht nun doch Auslieferung an die USA?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2013 14:07 Uhr von atrocity
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn MEGA wirklich so funktioniert wie der Herr Dotcom behauptet, nämlich so das jedes File individuell verschlüsselt abgelegt wird, dann kann er die Baupläne auf seinen Servern gar nicht finden um sie zu löschen...
Kommentar ansehen
13.05.2013 14:09 Uhr von HorrorHirn
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Zu blöd aber auch, dass nur das Gehäuse aus dem Drucker kam. Der funktionelle Rest besteht aus Metall (wohl Teile eines M16).

Idiocracy-Journalismus.
Kommentar ansehen
13.05.2013 14:23 Uhr von Treibeis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn er sich höchstpersönlich in jedes Archiv hacken muss, sowas kommt nicht auf seine Server. lol
Kommentar ansehen
13.05.2013 14:27 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Löblich, sein Ansinnnen.
Dürfte aber nur kurzfristig helfen.
Langfristig wird sichs nicht vermeiden lassen.
Ist wie die Viren- bzw. Malware-Plage. So viele kämpfen dagegen, und trotzdem gibt´s sie....
Kommentar ansehen
13.05.2013 21:28 Uhr von tfs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"13.05.2013 14:09 Uhr von HorrorHirn

Zu blöd aber auch, dass nur das Gehäuse aus dem Drucker kam. Der funktionelle Rest besteht aus Metall (wohl Teile eines M16).

Idiocracy-Journalismus."

---------------------------------------------

Du redest von einer Geschichte die schon deutlich länger her ist als nur eine Woche, das hätte dich evtl. stutzig machen und zu etwas Rechere anregen können:

http://www.forbes.com/...
Kommentar ansehen
13.05.2013 21:35 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horrorhirn

Erst informieren, dann posten!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hongkonger Gericht gibt Vermögensteile und Container von Kim Dotcom frei
Neuseeland will Kim Dotcom an die USA ausliefern
Kim Dotcom erneut vor Gericht - Droht nun doch Auslieferung an die USA?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?